Was die HanseMerkur von #Germany30reunified erwartet

Was die HanseMerkur von #Germany30reunified erwartet

Die HanseMerkur ist in diesem Jahr erneut Partner der Deutschen Tourismus Zentrale. Anlass dazu gibt der 30. Geburtstag einer langjährigen Partnerschaft. Cash.Online fragt bei Johannes Ganser, Vorstand Kooperations- und Reisevertrieb der HanseMerkur, nach, was unter dem Hashtag #Germany30reunified zu sehen sein wird. 

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Beginnt nun der gravierende Produktwandel in der Versicherungslandschaft?

Beginnt nun der gravierende Produktwandel in der Versicherungslandschaft?

Mehr als jeder dritte Versicherer (35 Prozent) will seine Produktlandschaft bis 2022 gravierend verändern. Die Branche reagiert damit unter anderem auf den geplanten Provisionsdeckel für bestimmte Lebensversicherungsprodukte und den harten Preiskampf in der Sachversicherungssparte. Vier von zehn Versicherern wollen das Geschäft mit Total-Care-Paketversicherungen und Anti-Hacking-Policen ankurbeln. Das ergibt die Studie “Branchenkompass Insurance 2019” von Sopra Steria Consulting.

„Die traditionelle Innenstadt wird niemals sterben“

„Die traditionelle Innenstadt wird niemals sterben“

Die Hamburger Innenstadt benötigt dringend eine Reurbanisierung, da die Innenstadt an Attraktivität zum Wohnen verloren habe. Vier Schlüssel dienen zum Erfolg der Maßnahmen: Mehr Wohnen, Hotel, Gastronomie und Entertainment. Ein Kommentar von Richard Winter, Niederlassungsleiter von JLL Hamburg.

Verbände fordern zwei Millionen Sozialwohnungen bis 2030

Verbände fordern zwei Millionen Sozialwohnungen bis 2030

Ein Bündnis mehrerer Verbände fordert in einer Studie mehr staatliches Engagement beim Bau von Sozialwohnungen. Als Minimalziel müsste der Bestand bis 2030 auf rund zwei Millionen solcher Wohnungen aufgestockt werden, heißt es in der Analyse, die das hannoversche Forschungsinstitut Pestel im Auftrag des Bündnisses erstellt und am Donnerstag in Berlin vorgelegt hat.

Ökonom Fratzscher lehnt Verbot von Negativzinsen für Sparer ab

Ökonom Fratzscher lehnt Verbot von Negativzinsen für Sparer ab

Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), hält die Forderung nach einem Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer für “populistisch”. Sie gehe “völlig an der Realität vorbei”, sagte Fratzscher der “Passauer Neuen Presse” (Donnerstag). “Das ist ein Eingriff in die Marktwirtschaft, in Unternehmen wie Banken, der der Politik nicht zusteht”, sagte der Ökonom.

Pflegekosten: Nur jeder Zweite wäre bereit, Einkommen und Rücklagen zur Finanzierung einzusetzen

Pflegekosten: Nur jeder Zweite wäre bereit, Einkommen und Rücklagen zur Finanzierung einzusetzen

Zwei Drittel aller Deutschen unterschätzen den Anteil, den man für professionelle Pflege aus eigener Tasche bezahlen muss, so eine repräsentative Umfrage. Knapp jeder Zweite meint, dass die gesetzliche Pflegeversicherung alle Kosten trägt – ein fataler Irrtum.

‘Cyber Security Report 2019’: Angst vor Datenklau und ‘Fake-News’

‘Cyber Security Report 2019’: Angst vor Datenklau und ‘Fake-News’

Unter Top-Managern und Politikern wächst die Sorge vor Hacker-Angriffen und Datendiebstahl. Laut einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstituts Allensbach sehen 67 Prozent der Abgeordneten und Führungskräfte den Diebstahl von privaten Daten und Informationen durch Cyber-Angriffe als großes Risiko für die Menschen in Deutschland an. Als die Meinungsforscher ein Jahr zuvor nachgefragt hatten, lag dieser Wert bei 62 Prozent.

Mehr Cash.

Versicherungsgruppe die Bayerische: Erneute Auszeichnung als „fairer Versicherungspartner“

Versicherungsgruppe die Bayerische: Erneute Auszeichnung als „fairer Versicherungspartner“

Der Expertenbeirat des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat die Bayerische erneut als fairen Versicherungspartner mit dem Urteil „sehr gut“ (vier Sterne) ausgezeichnet.

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

Konjunktur: Gefährliche Mischung

Konjunktur: Gefährliche Mischung

Die deutsche Wirtschaft schwächelt. Zahlreiche Risiken verunsichern die Unternehmer. Der Protektionismus spielt dabei auf den ersten Blick für die meisten eine kleinere Rolle als oft vermutet, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW): Die Unternehmen fürchten vor allem Fachkräfte-Engpässe.

Söder will Strafzinsen für Kleinsparer verbieten lassen

Söder will Strafzinsen für Kleinsparer verbieten lassen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will Strafzinsen für Kleinsparer gesetzlich verbieten lassen. “Wir werden als Freistaat Bayern einen Vorstoß im Bundesrat starten, dass Beträge bis 100 000 Euro grundsätzlich von solchen Strafzinsen ausgenommen werden”, sagte der CSU-Chef der “Bild”-Zeitung (Mittwoch).

Bitcoin-Kurs fällt – EU-Kommission prüft Facebooks Libra

Bitcoin-Kurs fällt – EU-Kommission prüft Facebooks Libra

Die Digitalwährung Bitcoin ist am Mittwoch deutlich unter Verkaufsdruck geraten. Am Vormittag stand der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp bei 10 140 US-Dollar. Das waren etwa fünf Prozent weniger als am Vortag.

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Handelskrieg: Bei einem Szenario droht eine weltweite Rezession

Handelskrieg: Bei einem Szenario droht eine weltweite Rezession

Wie wird der Handelskrieg zwischen den USA und China weitergehen? Drei Möglichkeiten und ihre Risiken sowie deren Bedeutung für Anleger. Ein Kommentar von Lars Skovgaard Andersen, Investmentstratege bei Danske Bank Asset Management.

DKM365 Blog Award wird erstmals auf der DKM verliehen

Dass die DKM der ideale Ort ist, um Preisverleihungen durchzuführen, wurde bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Auf der DKM 2019 rücken die Versicherungsblogs wieder in den Mittelpunkt des Geschehens. Gesucht werden die besten „digitalen Tagebücher“ der Branche. In diesem Jahr allerdings mit einigen Neuerungen.

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

Immer mehr Einpersonenhaushalte: Auf Hilfeleistungen im Unfallschutz achten

Immer mehr Einpersonenhaushalte: Auf Hilfeleistungen im Unfallschutz achten

Im Jahr 2018 gab es nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 41,4 Millionen private Haushalte in Deutschland. Mit 42 Prozent hatten Einpersonenhaushalte den größten Anteil. Im Vergleich zu 1991 ist die Anzahl der Haushalte, in der nur eine Person lebt, um 46 Prozent gestiegen. Bereits ein harmloser Beinbruch kann den Alltag schlagartig verändern.

Kabinett beschließt die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlags

Kabinett beschließt die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlags

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Entwurf des Gesetzes zur Rück­führung des Solidaritätszuschlags beschlossen. Damit fällt von 2021 an der Zuschlag für rund 90 Prozent derer vollständig weg, die ihn heute zahlen. Für weitere 6,5 Prozent entfällt der Zuschlag zumindest in Teilen. Im Ergebnis werden 96,5 Prozent der heutigen Soli-Zahler bessergestellt, so die Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums. 

Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Generali wegen fehlende Beachtung der Rechtsprechung ab

Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Generali wegen fehlende Beachtung der Rechtsprechung ab

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Generali Lebensversicherung AG wegen Irreführung abgemahnt. Einem Verbraucher, der seinen Rentenversicherungsvertrag wegen einer fehlerhaften Widerspruchs-belehrung rückabwickeln wollte, teilte der Versicherungskonzern mit, dass dies nicht möglich sei.

BSI entwickelt sichere Mail-Verschlüsselung weiter

BSI entwickelt sichere Mail-Verschlüsselung weiter

Mit der quelloffenen Browser-Erweiterung Mailvelope können Anwender unter Verwendung des Verschlüsselungsstandards auch ohne spezielles E-Mail-Programm verschlüsselte E-Mails austauschen. Wie dies gelingt.

Pools legen weiter zu

Pools legen weiter zu

Fast alle Maklerpools konnten sich im Geschäftsjahr 2018 über steigende Provisionserlöse freuen. Das zeigt die aktuelle Cash.-Hitliste.

Digitaler Wandel: Was Führungskräfte künftig können müssen

Mehr als die Hälfte der Unternehmen sehen Kommunikation als Schlüssel zum erfolgreichen Transformationsprozess. Was es dazu benötigt.

Gold: Wie das Edelmetall von geopolitischen Entscheidungen profitiert

Gold: Wie das Edelmetall von geopolitischen Entscheidungen profitiert

Der Goldpreis hat in den vergangenen zwei Monaten um 14 Prozent zugelegt. Der Zuwachs geht mit einem plötzlichen Renditerückgang bei US-Staatsanleihen und einer verstärkten Nachfrage nach sicheren Anlagen einher. Wie die steigenden Spannungen zwischen den USA und China in Form von Handels- und Währungskonflikten auf dem Markt für Nervosität gesorgt haben. Ein Kommentar von Nitesh Shah, Director – Research, WisdomTree.

Qualität von Weiterbildungsangeboten unabhängig geprüft

Qualität von Weiterbildungsangeboten unabhängig geprüft

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. erfüllt die hohen Ansprüche der Brancheninitiative „gut beraten“ an die Qualität von Weiterbildungsangeboten. Das hat eine unabhängige Prüfung der Initiative bestätigt. Der Versicherer erreicht hier eine Erfüllungsquote von 98 Prozent. Bewertet wurde der Zeitraum vom 5. Mai 2014 bis 31. Januar 2019.

 

Versicherungen

Jung, DMS & Cie. Pool GmbH und Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH kooperieren

Die Jung, DMS & Cie. Pool GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der JDC Group AG, und die Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH, ein Konzernunternehmen der Bayrischen Motoren Werke AG (BMW), haben nach einem erfolgreichem gemeinsamen Pilotprojekt eine Vereinbarung über eine langfristige Kooperation bei der Vermittlung von Versicherungsprodukten abgeschlossen.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Was kommt nach Conte?

Der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Guiseppe Conte sorgt für Aufsehen. Was bedeutet dies nun für Italien und den europäischen Wirtschaftsraum. Ein Kommentar von Roberto Rossignoli, Portfoliomanager bei Moneyfarm.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Bundesverfassungsgericht billigt Mietpreisbremse

Die 2015 eingeführte Mietpreisbremse ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Sie verstößt weder gegen die Eigentumsgarantie noch gegen die Vertragsfreiheit oder den allgemeinen Gleichheitssatz, wie das Bundesverfassungsgericht entschied. Die Klage einer Berliner Vermieterin und zwei Kontrollanträge des Landgerichts Berlin blieben damit ohne Erfolg. Das teilte das Gericht in Karlsruhe am Dienstag mit.

mehr ...