21. Oktober 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock: Neuer Fonds für gesellschaftlich-ökologische Investments

Blackrock hat einen Fonds für Anleger aufgelegt, die mit ihrer Vermögensanlage einen messbaren positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt erreichen und gleichzeitig eine wettbewerbsfähige Rendite erzielen wollen.

Weitblick Strategie in Blackrock: Neuer Fonds für gesellschaftlich-ökologische Investments

Anlagen mit Weitblick liegen im Trend.

Nachhaltige und wirkungsorientierte Anlagestrategien stoßen auf großes Interesse bei Investoren und ziehen erhebliches Anlagekapital an. Zwischen 2012 und 2014 ist das angelegte Vermögen in nachhaltigen Investments um 61 Prozent gestiegen, so die Global Sustainable Investment Association (GSIA). Die GSIA ist ein weltweiter Zusammenschluss nachhaltiger Investmentgesellschaften. Sie definiert Impact Investing als gezielte Investitionen in der Absicht, gesellschaftliche oder ökologische Probleme zu lösen.

“Wirkungsorientierte Investmentlösungen im Trend”

“Demografischer Wandel, die Interessenvertretung Anspruchsberechtigter (Stakeholder Advocacy) und staatliche Regulierung haben zu einer enormen Nachfrage nach nachhaltigen und wirkungsorientierten Investmentlösungen geführt”, sagt Deborah Winshel, Managing Director und Global Head of Impact Investing bei Blackrock. “Mit Impact Investing können Anleger mit ihrem Vermögen mehr tun als einfach nur Rendite erzielen. Eine transparente Messung und Berichterstattung ermöglicht es Investoren, besser zu verstehen, wie ihr Geld investiert wird.”

Messbare Wirkung auf die Gesellschaft

Der BSF Impact World Equity Fund strebt ein Portfolio an, das in Unternehmen mit positiver, messbarer Wirkung auf die Gesellschaft investiert und dabei die Rendite und das Risiko nicht aus dem Auge verliert. Gemanagt wird der Fonds vom Scientific Active Equity (SAE) Team von Blackrock. Seit mehr als 30 Jahren nutzt das Team systematische und quantitative Techniken zum Aufbau unterschiedlicher Aktienportfolios. Für den Fonds untersucht das SAE-Team mithilfe seines Research-Prozesses täglich über 8.000 Unternehmen auf ihre gesellschaftliche Wirkung in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und bürgerschaftliches Engagement.

Überdies werden  bestimmte Branchen oder Unternehmen wie zum Beispiel Alkohol-, Tabak- oder Waffenhersteller herausgefiltert. “Diese neue Anlagestrategie wird dazu beitragen, Impact Investing aus seiner Nische zu holen und zu einem Kernbestandteil von Portfolios zu machen”, sagt Jeff Shen, Managing Director und Co-Head der SAE Investment Group von Blackrock. “Wir haben ein Portfolio entwickelt, mit dem wir innovative Anlagestrategien mit transparenten und messbaren positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt verbinden.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Krankenkassen fahren Milliardenplus ein

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Finanzplus von rund 1,4 Milliarden Euro eingefahren. Das Geldpolster der Kassen ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf 15,9 Milliarden Euro gestiegen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

Hamburger Sparkasse gestaltet ihr komplettes Filialnetz neu

Mit einem neuen Filialkonzept will die Hamburger Sparkasse Menschen animieren, in die Filialen zu kommen “auch wenn sie gerade keine Geldgeschäfte brauchen”. Das Filialnetz werde in den kommenden Jahren zwar leicht schrumpfen, soll aber das größte in Hamburg bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...