Anzeige
14. März 2013, 12:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Firmenfinanzierer gestartet

In Frankfurt nimmt mit der Pro Credit Bank ein Geldinstitut sein Geschäft auf, das insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern finanzieren will.

Skyline Frankfurt1-255x300 in Neuer Firmenfinanzierer gestartetDie Pro Credit Gruppe ist bereits in 21 Ländern in Osteuropa, Lateinamerika und Afrika aktiv. Die Dependance in Frankfurt will zunächst Tages- und Festgeldkonten für Privat- und Geschäftskunden offerieren. Mit dem Geld soll die wirtschaftliche Entwicklung von Firmen in Entwicklungs- und Schwellenländern unterstützt werden. “Kleine und mittlere Unternehmen sind dort ein wichtiger Motor für das wirtschaftliche Vorankommen”, erläutert Christoph Freytag, Vorstand der Pro Credit Bank AG in Frankfurt. “Unsere Gruppe unterstützt das Wachstum dieser Unternehmen und Familienbetriebe seit 15 Jahren weltweit durch den Aufbau solider und verantwortungsvoll agierender Finanzinstitutionen”, so Freytag weiter. Konsumentenkredite würden nicht beworben und zudem gebe es eine umfangreiche Ausschlussliste von Aktivitäten, die nicht finanziert würden.

Türöffner für neue Märkte

Für deutsche Unternehmen, die sich international ausrichten wollen, sieht Freytag gute Gründe, mit der Pro Credit Bank zusammenzuarbeiten. “Wir sind Zugang und Brücke zu 21 aufstrebenden Volkswirtschaften. Mit über 735 Filialen und direkten Kontakten zu mehr als einer Million kleinen und mittleren Unternehmen, bieten wir alle denen große Vorteile, die geschäftliche Beziehungen in diese Länder haben oder planen, sie aufzubauen”, so Freytag.

Die Pro Credit Bank, die nach eigenen Angaben neben der gesetzlichen Einlagensicherung freiwillig dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angeschlossen ist, beschäftigt 40 Mitarbeiter und ist mit einem Eigenkapital von 27,5 Millionen Euro ausgestattet. Die Bank gehört zur Pro Credit Holding, die nach Unternehmensangaben zu Ende 2012 über ein Eigenkapital von 503 Millionen Euro verfügte, während sich die Gesamtaktiva auf 5,8 Milliarden Euro beliefen. (fm)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...