13. November 2012, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Jede Krise birgt auch eine Chance!“

Jennifer Brockerhoff, Jungmaklerin des Jahres 2012 in der Kategorie „Neugründung“, spricht im Interview über ihren Weg in die Selbständigkeit, die Finanzberatung von Frauen, zukünftige Herausforderungen und die Gründe für den Nachwuchsmangel in der Maklerschaft.

Das Interview führte Julia Böhne, Cash.

Jennifer Brockerhoff, Brockerhoff Finanzberatung

Jennifer Brockerhoff, Brockerhoff Finanzberatung

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Jungmakler-Award! Was erhoffen Sie sich von dieser Auszeichnung?

Brockerhoff: Herzlichen Dank für die Glückwünsche! In erster Linie fühle ich mich in meiner Arbeits- und Denkweise bestätigt. Anders zu sein, war in meinem vergangenen Berufsleben nicht wirklich erwünscht. Die Auszeichnung zur Jungmaklerin 2012 ist ein sehr stark andauendes Schulterklopfen für meine bisherige Arbeit und ein riesiger Ansporn weiterhin meinen speziellen Weg in der Beratung zu gehen. Ich erhoffe mir einerseits, dass das Bewusstsein für den hochqualifizierten Nachwuchs in der Bevölkerung stark zunimmt und dass mehr junge Menschen sich trauen, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Die Mühen werden durch die positiven Kundenresonanzen und den dadurch entstehenden Erfolg entlohnt – mit oder ohne Auszeichnung!

 

Das Vertrauen der Verbraucher ist durch die anhaltende Finanzkrise und das schlechte Image der Branche in den letzten Jahren stark beeinträchtigt. Was hat Sie bewogen sich zu diesem Zeitpunkt trotzdem selbständig zu machen?

Brockerhoff: Jede Krise birgt auch eine Chance. Stillstand und Stagnation helfen über Krisenzeiten nicht hinweg. Selbst anpacken ist hier gefragt! Ich stand 2009 am beruflichen Scheideweg und habe mich gefragt, ob ich der Finanzbranche den Rücken kehren soll oder ob ich mich erst recht selbstständig mache. Ich habe mich für die Selbstständigkeit entschieden und es bisher keinen Tag bereut. Ich bin ein Mensch der gerne mit anderen Menschen zusammen arbeitet. Jeder Mensch hat trotz oder gerade wegen der anhaltenden Finanzkrise und dem schlechtem Image der Branche Beratungsbedarf und diese Menschen darf man nicht im Stich lassen. Meine Jungmakler-Kollegen und ich zeigen auf unterschiedliche Weise, wie qualifizierte und ehrliche Beratung funktionieren.

 

Seite zwei: „Ich spreche kein Finanzchinesisch“

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Mit einem Freibetrag Altersarmut gezielt bekämpfen“

Nahezu alle Grundsicherungsempfänger sollen von einer Ausweitung des Freibetrags für Altersvorsorgeeinkommen profitieren. Wer mit Beiträgen in die gesetzliche Rentenversicherung vorgesorgt hat, soll bis zu 200 Euro zusätzlich zur Grundsicherung im Alter bekommen. Das sieht die #ArbeitLohntSichRente der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vor, die heute in Berlin veröffentlicht wurde.

mehr ...

Immobilien

Warum der Mietendeckel Mietern nicht hilft

Der Berliner Senat will den sogenannten Mietendeckel einführen, die Bestandsmieten also für fünf Jahre einfrieren. Es soll eine Antwort auf die kräftigen Mietpreissteigerungen der vergangenen Jahre sein, die vielen Berlinern zu schaffen machen – 84 % der Berliner Haushalte leben zur Miete. Ein Kommentar von Nedeljko Prodanovic, Geschäftsführer Stonehedge, zum Mietdeckel

mehr ...

Investmentfonds

Sachwertanlagen bieten Renditevorsprung

„Die Niedrigzinsphase hält weiter an und die Abkühlung in der Wirtschaft führt zu wenig Freude an den Börsen“, prognostiziert Johannes Sczepan, Geschäftsführer der Finanzberatungsgruppe Plansecur, für 2019. Vor diesem Hintergrund empfiehlt der Plansecur-Chef sogenannte Alternative Investment Fonds (AIF) „als Bestandteil eines Portfolios, sofern es zum individuellen Anlagekonzept passt“.

mehr ...

Berater

Personalnotstand im Asset-, Property- und Transaction Management

Der Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft setzt sich zunehmend auch in Bereichen des Immobilienmanagements fort. Als Resultat der insgesamt gestiegenen Neubautätigkeit über sämtliche Assetklassen hinweg, steigt die Anzahl der fertiggestellten bzw. gehandelten Immobilien stetig und damit der Bedarf an Asset- und Property Managern sowie Acquisition- und Transaction Managern. An qualifizierten Kandidaten herrscht jedoch bundesweit erheblicher Mangel.

mehr ...

Sachwertanlagen

“KI benötigt internationale Regeln”

Eine aktuelle Studie von Horváth & Partners, für die mehr als 160 Finanzentscheider befragt wurden, offenbart enormen Nachholbedarf der Finanzabteilungen von Unternehmen. Cash. sprach mit Stefan Tobias, Partner bei Horváth & Partners, über die Gründe und weshalb sich die Finanzvorstände offensichtlich mit neuen Technologien so schwer tun.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...