Anzeige
13. November 2012, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Jede Krise birgt auch eine Chance!“

Jennifer Brockerhoff, Jungmaklerin des Jahres 2012 in der Kategorie „Neugründung“, spricht im Interview über ihren Weg in die Selbständigkeit, die Finanzberatung von Frauen, zukünftige Herausforderungen und die Gründe für den Nachwuchsmangel in der Maklerschaft.

Das Interview führte Julia Böhne, Cash.

Jennifer Brockerhoff, Brockerhoff Finanzberatung

Jennifer Brockerhoff, Brockerhoff Finanzberatung

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Jungmakler-Award! Was erhoffen Sie sich von dieser Auszeichnung?

Brockerhoff: Herzlichen Dank für die Glückwünsche! In erster Linie fühle ich mich in meiner Arbeits- und Denkweise bestätigt. Anders zu sein, war in meinem vergangenen Berufsleben nicht wirklich erwünscht. Die Auszeichnung zur Jungmaklerin 2012 ist ein sehr stark andauendes Schulterklopfen für meine bisherige Arbeit und ein riesiger Ansporn weiterhin meinen speziellen Weg in der Beratung zu gehen. Ich erhoffe mir einerseits, dass das Bewusstsein für den hochqualifizierten Nachwuchs in der Bevölkerung stark zunimmt und dass mehr junge Menschen sich trauen, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Die Mühen werden durch die positiven Kundenresonanzen und den dadurch entstehenden Erfolg entlohnt – mit oder ohne Auszeichnung!

 

Das Vertrauen der Verbraucher ist durch die anhaltende Finanzkrise und das schlechte Image der Branche in den letzten Jahren stark beeinträchtigt. Was hat Sie bewogen sich zu diesem Zeitpunkt trotzdem selbständig zu machen?

Brockerhoff: Jede Krise birgt auch eine Chance. Stillstand und Stagnation helfen über Krisenzeiten nicht hinweg. Selbst anpacken ist hier gefragt! Ich stand 2009 am beruflichen Scheideweg und habe mich gefragt, ob ich der Finanzbranche den Rücken kehren soll oder ob ich mich erst recht selbstständig mache. Ich habe mich für die Selbstständigkeit entschieden und es bisher keinen Tag bereut. Ich bin ein Mensch der gerne mit anderen Menschen zusammen arbeitet. Jeder Mensch hat trotz oder gerade wegen der anhaltenden Finanzkrise und dem schlechtem Image der Branche Beratungsbedarf und diese Menschen darf man nicht im Stich lassen. Meine Jungmakler-Kollegen und ich zeigen auf unterschiedliche Weise, wie qualifizierte und ehrliche Beratung funktionieren.

 

Seite zwei: „Ich spreche kein Finanzchinesisch“

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersvorsorge für Beamte: Kein Grund für Neiddebatte

Die Rentenfrage wird 2019 ein Topthema. Eine neue Studie zeigt, welche Vorteile das System zur Altersvorsorge von Beamten bietet. Es lässt sich auf die einfache Formel bringen: Je jünger die Beamten sind, umso höher sind die Rentenanwartschaften im Vergleich zu Angestellten. Warum dieser Befund kein Grund für eine Neiddebatte darstellt.

mehr ...

Immobilien

Reform der Grundsteuer: Welches Modell die größten Chancen hat

Im Ringen um eine Reform der Grundsteuer gibt es vorsichtigen Optimismus für eine Einigung auf ein Kompromissmodell, das Städten und Kommunen 14 Milliarden Euro an Einnahmen pro Jahr sichern soll. Womöglich könne man in den kommenden drei Wochen zu einem gemeinsamen Modell kommen, teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Dienstag mit.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Solvium Capital trotzt der P&R-Pleite

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und sogenannte Wechselkoffer, hat im Jahr 2018 erneut eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht und damit das Umsatzergebnis des Vorjahres bestätigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...