Anzeige
30. Juli 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Haustier, Pfleger, etc.: Was bei untypischen Erben zu beachten ist

Für das Jahr 2015 wird mit einem neuen Rekord bei dem vererbten Vermögen gerechnet. Nicht immer sollen dabei ausschließlich Verwandte bedacht werden. Gerade ältere alleinstehende Menschen neigen dazu, ihr Haustier, eine Pflegekraft oder eine wohltätige Organisation bedenken zu wollen. In diesen Fällen gibt es einige Besonderheiten zu berücksichtigen.

Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V.

Erbeinsetzung

“Zuwendungen an Pflegekräfte sind bei stillen Testamenten wirksam, bei denen der Bedachte zu Lebzeiten des Erblassers keine Kenntnis von der testamentarischen Zuwendung hatte. “

Haustiere

Für viele ältere Menschen ohne Angehörige sind Hund, Katze oder Wellensittich treue Begleiter. Entsprechend groß ist deshalb die Sorge, das geliebte Haustier könne nach dem Tod nicht gut versorgt sein.

Die Einsetzung des Haustiers als Erbe oder Vermächtnisnehmer ist nicht möglich. Erbfähig sind nach deutschem Erbrecht nur Rechtssubjekte, die Träger von Rechten und Pflichten sein können. Tiere sind somit nicht erbfähig, da sie nach Paragraf 90a S. 3 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) wie Sachen zu behandeln sind.

Trotzdem ist es möglich dafür Sorge zu tragen, dass es dem Haustier auch nach dem Tod des Erblassers gutgeht. Der künftige Erblasser sollte hierzu eine Person seines Vertrauens, ein Tierheim oder einen Tierschutzverein zum Erben oder Vermächtnisnehmer einsetzen. Dem so Bedachten wird dann zur Auflage gemacht, sich um das Tier zu kümmern. Der Wert des Erbes oder Vermächtnisses sollte dabei so hoch sein, dass es sich für den Bedachten trotz der Auflage lohnt.

Formulierungsbeispiel: “Frau A vermache ich 10.000 Euro. Ihr wird zur Auflage gemacht, meinen Hund Bello in Pflege zu nehmen. Sie hat ihn bis zu seinem Tod zweimal täglich auszuführen und angemessen zu füttern. Sofern Frau A vor Bello verstirbt oder eine angemessene Unterbringung bei ihr nicht oder nicht mehr möglich ist, fällt das Vermächtnis samt Auflage an Frau K.”

Zur optimalen Überwachung dieser Zweckauflage ist die ergänzende Anordnung einer Testamentsvollstreckung mit allein diesem Aufgabenkreis möglich.

Formulierungsbeispiel: “Zur ausschließlichen Überwachung dieser Auflage ordne ich bis zum Tod meines Hundes Dauertestamentsvollstreckung an. Als Testamentsvollstrecker bestimme ich Frau T, ersatzweise Herrn X.”

Seite zwei: Pflegekräfte als Erben

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...