Anzeige
Anzeige
27. Januar 2015, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondskonzept erweitert Angebot für Honorarberater

Der Maklerpool Fondskonzept hat seine hauseigene Technologieplattform Maklerservicecenter im Januar 2015 um ein neues Tool für Honorarberater erweitert. Damit könne das Geschäftsmodell einer Honorarberatung in vollem Umfang administriert werden, teilt das Unternehmen aus Illertissen mit.

Honorarberatung: Fondskonzept baut Angebot aus

Das neue Honorarberatermodul biete die Möglichkeit, so Fondskonzept-Vorstand Hans-Jürgen Bretzke, “Honorarmodelle effizient und sicher in Übereinstimmung mit den aktuellen und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen umzusetzen.”

Partner, die sich für eine leistungsorientierte Vergütung ihrer Tätigkeit entscheiden, können laut Fondskonzept mit jedem Kunden individuell vereinbaren, wie die Honorare berechnet werden sollen. Zur Auswahl stehen dabei die prozentuale Gebühr auf Basis des Kundenbestands, die Stundenverrechnung mit jeweils frei wählbaren Sätzen sowie die Berechnung von Pauschalen.

Schwellenwerte für Minimal- oder Maximalgebühren wählbar

Bei allen Varianten könnten neben der Abrechnungsperiode auch der Abrechnungszeitpunkt unterschiedlich definiert werden, erklärt Fondskonzept. Zusätzlich optional wählbar sind demnach Schwellenwerte für Minimal- oder Maximalgebühren sowie Kostenpauschalen für die jeweilige Periode. Darüber hinaus werde auf Wunsch auch die Beratungszeit bei Kundentelefonaten automatisiert erfasst.

Tool berücksichtigt Auskehrung von Bestamdsprovisionen an Kunden

Ein wichtiger Bereich im Honorarberatertool nimmt nach Angaben von Fondskonzept der Umgang mit Bestandsprovisionen ein, die dem Makler von Produktlieferanten, Pools oder Finanzvertrieben vergütet werden. Diese müssen eingetragene Honoraranlageberater und Honorar-Finanzanlageberater nach dem seit 1. August 2014 gültigen Honorar-Anlageberatergesetz an den Kunden auskehren.

Zur Erfüllung dieser Verpflichtung könne der Verbundmakler zwischen einer direkten Überweisung auf das Kundenkonto oder einer Verrechnung der Provisionen mit den Honorargebühren wählen.

“Mit dem neuen Honorarberatermodul bieten wir die Möglichkeit, nicht nur Provisionsberatung, sondern auch Honorarmodelle effizient und sicher in Übereinstimmung mit den aktuellen und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen umzusetzen”, kommentiert Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der Fondskonzept, die Einführung des neuen Tools. (lk)

Foto: Fondskonzept

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...