22. April 2016, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vema-Tage 2016 in Fulda

Am 20. und 21. April 2016 fand der jährliche Kongress der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG in Fulda statt. Während der erste Tag dem Messebetrieb vorbehalten war, standen am zweiten Tag 30 Seminare auf der Agenda.

Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda Vema-Tage 2016 in Fulda

Vom 20. bis 21. April hatte die Maklergenossenschaft ihre Partner-Unternehmen zu den Vema-Tagen ins Esperanto-Hotel in Fulda geladen. Wie die Vema mitteilt, hatten sich knapp 1.300 Makler zur Veranstaltung angemeldet.

Am ersten Tag stand der Messebetrieb im Vordergrund, der um 9 Uhr begann. Zwischen 10 und 11 Uhr eröffneten die Vema-Vorstände Stefan Sommerer, Andreas Brunner und Hermann Hübner die Veranstaltung offiziell mit ihrer Begrüßungsrede, in der sie den über 1.000 Zuhörern aus ihren Bereichen berichteten.

Über 100 Messestände in zwei Hallen

An rund 100 Ständen in zwei großen Messebereichen informierten Versicherer, Verbände, Kanzleien, Softwareunternehmen und Schulungsanbieter die Messebesucher über ihre Tätigkeit und neue Angebote.

Am Nachmittag des Messetages stand ein Podiumsgespräch zum Thema Digitalisierung auf der Agenda, an dem Ergo-Vorstand Stephan Schinnenburg, Vema-Vorstand Stefan Sommerer, Makler Karl-Ulrich Bürkle und Bipro-Vertreter Alexander Kern teilnahmen.

Der zweite Veranstaltungstag stand ganz im Zeichen der Weiterbildung. Die Teilnehmer konnten aus 30 Seminaren wählen, von denen je fünf parallel stattfanden. Die Themen der Seminare umfassten unter anderem Produkte, Rechtsfragen, Regulierung und  Marketing. (jb)

Fotos: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...