4. Oktober 2018, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Datenverlust bedeutet immer auch Vertrauensverlust

Das Thema DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) hat in den letzten Monaten nicht nur unter Freiberuflern, bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, sondern auch in der Finanzbranche für viel Unsicherheit – und teilweise auch panische Reaktionen gesorgt.

Gastbeitrag von Jan Bindig, Datarecovery

Datenverlust bedeutet immer auch Vertrauensverlust

Jan Bindig: “In einigen Branchen können bereits Datenverluste von nur wenigen Stunden oder Tagen zu massiven Beeinträchtigungen führen.”

Im öffentlichen Fokus standen und stehen aktuell immer noch die Fragen, die beim Sammeln und Speichern von personenbezogenen Daten auftreten.

Etwas aus dem Blick geraten sind die Aspekte Datenverlust und Datensicherheit – die leider auch ein enormes Risikopotential darstellen und nicht selten auch die gesamte Existenz eines Unternehmens gefährden können!

Aus den Augen, aus dem Sinn?

Wer nun endlich alle Daten-Kanäle des Unternehmens in Einklang mit der DSGVO bringen konnte, hat sich zweifellos eine kurze Verschnaufpause verdient – auch angesichts der enormen Zeit-, Geld- und Personalressourcen, die im Zuge dieser Arbeiten oft angefallen sind.

Nichtsdestotrotz verkommen alle diesbezüglichen Maßnahmen zur reinen Makulatur, wenn nicht gleichzeitig auch die hundertprozentige Sicherheit der mühsam eingesammelten oder ausgetauschten Informationen gewährleistet wurde.

Spektakuläre Daten-Leaks, die regelmäßig an die Öffentlichkeit kommen, lösen im Netz nicht nur Häme und Spott aus, sondern führen oft auch zu empfindlichen personellen und finanziellen Konsequenzen.

Seite zwei: “Nur eine Seite der Medaille”

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...