10. September 2019, 14:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler brauchen Meinungen

Solche sogenannten Testimonials verleihen einem Produkt also Glaubwürdigkeit, wenn ein Prominenter für dessen Qualität bürgt. Sowas hat natürliche gerade über das Fernsehen Wirkung und Reichweite. Aber auch Makler können zufriedene Kundenstimmen einfangen und so neue Kunden überzeugen! Das funktioniert auch ohne Promifaktor.

Die Referenzmethode

88 % der Zahnärzte empfehlen diese elektrische Zahnbürste. Wenn das sogar Zahnärzte sagen! Die müssen es wissen, die sind Experten! Wenn diese Zahnbürste mich nicht von hartnäckigem Plaque befreit, dann weiß ich auch nicht. „Bekannt aus der Höhle der Löwen“, das Produkt konnte die Jury überzeugen, warum soll ich dem schick verpackten Steakpfeffer nicht auch ein Chance geben.

Dove warb „8 von 10 Frauen würden das Produkt ihrer besten Freundin empfehlen.“ Und wer empfiehlt der besten Freundin schon Schrott. Auch Ihre Kunden orientieren sich gerne an dem was andere schon vor Ihnen gemacht haben und lassen sich so, gerne in der Entscheidung beeinflussen. 

Wenn Sie keine Prozent Zahlen oder ähnliches an der Hand haben, dann sagen Sie doch einfach: „Die meisten Kunden entscheiden sich für … Wofür entscheiden Sie sich?“

Der Referenzordner

Warten ist langweilig. So viel steht fest. Wer nicht die Ruhe des Dalai-Lama besitzt und einfach nichts tut, der wird in Ihrem Wartebereich die Illustrierten, Zeitungen und Prospekte durchgehen. Und hier können Sie, gegen die Langeweile und für das gute Gefühl des Kunden, einen Ordner platzieren.

Wer es etwas eleganter mag, nimmt stattdessen ein in Leder gebundenes Buch. Andere Hülle, selber Inhalt! In diesem Ordner verewigen sich zufriedene Kunden, mit persönlichen Statements und im besten Fall mit glücklichen Fotos. N

eugierige Neukunden werden bestimmt einen Blick reinwerfen und bekommen gleich einen positiven Eindruck und ein gutes Gefühl, dass sie sich den richtigen Berater gesucht haben.

 

Seite 4: Welcher kleine Tipp Sie weiter bringt

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Wir sind keine Treppenterrier“

Cash. sprach mit Klaus Hermann, Versicherungskaufmann und Entertainer, über Herrenwitze, Selbstironie, Anglizismen, Unwörter und seine Liebe zur Versicherungsbranche.

mehr ...

Immobilien

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Das Bankenmonopol auf Kontodaten endet – doch die Kunden sind ahnungslos

„PSD2? Nie gehört!“ Trotz anderthalb Jahren Vorlaufzeit und einer breiten Medienberichterstattung sind die neue EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 und ihre Auswirkungen bei vielen deutschen Verbrauchern überhaupt nicht präsent.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...