Anzeige
30. März 2020, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Konsequent digital 

Kunden erwarten heute digitale Dienstleistungen mit einfacher Handhabung, echtem Mehrwert, hoher Transparenz und Sicherheit – auch in der Finanzbranche. Die DSL Bank nutzt dieses digitale Geschäftspotenzial bereits sehr erfolgreich mit ihrer Produktvielfalt und der konsequenten Optimierung von digitalen Prozessen.

DSLBANK00314 Final in Konsequent digital 

Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb DSL Bank

Was bedeutet das für unsere Finanzdienstleister, die als Partner DSL Bank Produkte vermitteln? Die Digitalisierung beschleunigt den Abschluss. Davon profitieren beide Seiten. Der Kunde, weil seine Baufinanzierungszusage schneller auf dem Tisch liegt und damit seine Chancen steigen, den Zuschlag für das Wunschobjekt zu erhalten. Und der Berater kann sich auf einen schnellen und effizienten Prozess stützen. Nur noch für wenige Verträge werden Original-Unterschriften nötig und auch die zugehörigen Prozesse werden weiter digitalisiert. Bankseitig ist die faksimilierte Unterschrift bereits realisiert. In einer gesicherten digitalen Postbox werden Kunden in Zukunft ihren Vermittlern Dokumente zur Verfügung stellen können. Wir arbeiten mit Hochdruck an der qualifizierten elektronischen Signatur, für die zahlreiche technische und juristische Hürden genommen werden müssen, um maximale Sicherheit für unsere Kunden zu schaffen. Doch auch wenn kundenseitig Dokumente in Papierform gefragt sind, gibt es Möglichkeiten, die „alten“ Wege zu beschleunigen, zum Beispiel durch die technische Anbindung von Druckstraßen.

Das große Plus der Digitalisierung ist Effizienz und Schnelligkeit. Gerade in der Baufinanzierung spielt das mittlerweile eine ganz entscheidende Rolle. Durch den Bedarfsüberhang am Markt kann eine schnelle Darlehenszusage für Kunden kaufentscheidend sein. Gleichzeitig besteht gerade in diesem Bereich nach wie vor der Wunsch nach persönlicher Beratung und Unterstützung. Die DSL Bank setzt darum auf das Modell des „hybriden“ Vermittlers. Er berät und betreut seine Kunden digital und persönlich während ihrer gesamten Customer Journey, bietet einen unabhängigen Marktüberblick, nutzt dabei digitale Prozesse und kann so auch internetaffine Kunden gewinnen. Im Online-Portal Starpool bieten wir zum Beispiel jetzt regionale Standortanalysen: Vermittler können anhand der Lage der Wunschimmobilie vergleichen, welche Kaufpreise hier im Vergleich gezahlt werden.

Auch in Sachen Leads, die immer wichtiger werden und eine hohe Abschlusswahrscheinlichkeit bieten, unterstützen wir unsere Partner. Starpool bietet gebündelte Leads verschiedener Quellen, darunter auch diejenigen, die über die Website der DSL Bank generiert wurden.

Voraussetzung für alle Innovationen sind optimierte digitale Prozesse, gebündelte Ressourcen, enorme Investitionen und – nicht zuletzt – auch die Weiterentwicklung des Selbstverständnisses. Wir haben uns entschieden, diesen Weg konsequent zu gehen und investieren weiterhin in das Partnergeschäft. Wir sind davon überzeugt, dass alle Faktoren zu mehr ertragreichem Geschäft und Wachstum für die DSL Bank und ihre Partner führen.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Servicewohnen für Senioren: Der zweite Boom der Babyboomer

Die Geschichte der Babyboomer ist eine Erfolgsstory. Geboren in den Jahren des Wirtschaftswunders, sorgten sie in den vergangenen Jahrzehnten für eines der wirtschaftlich stärksten und politisch stabilsten Länder der Welt. Auch deshalb zählt diese Generstion zu den wohlhabendsten der Geschichte. Doch in den 2020er Jahren werden die Babyboomer in eine neue Phase ihres Lebens und größtenteils in den Ruhestand treten. Daraus ergeben sich gute Chancen für Privatinvestoren, die in Immobilien investieren möchten. Ein Beitrag von Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...