Gesucht wird: guter Finanzberater

Foto: Uwe Löffeld
Uwe Löffeld

Wie können Sie einen wirklich guten und objektiven Finanzberater finden? Warum ist es so schwer für den Laien, die Spreu vom Weizen in der Qualität des Beraters zu unterscheiden? Gastbeitrag von Uwe Löffeld, Honoris-Finance GmbH

Die Beratung in Sachen Geld sollte fair und immer zu Gunsten des Kunden ausfallen. Die Finanzberatung ist darüber hinaus eine Berufung – und das kann nicht jeder. Einem wirklich guten Berater, der Sie langfristig betreuen möchte, liegen seine Kunden am Herzen. Der Experte möchte Ihnen als Kunde nicht nur schnell etwas verkaufen, sondern er interessiert sich für Sie und im Zweifel sind Sie ihm sogar sympathisch. Aber woher wissen Sie, ob Sie gut aufgehoben sind? Hier meine wichtigsten Tipps, wie auch Sie die Qualität Ihres Finanzberaters genau unter die Lupe nehmen können.

1. Ihr Berater nimmt sich Zeit für Sie und Ihre Anliegen

Zeit ist Geld. Viele Finanzberater möchten dem Kunden oft nur schnell etwas verkaufen, um die lukrativsten Provisionen vom Emittenten (Herausgeber des Produktes) zu kassieren. Im Grundsatz gilt: Je mehr Zeit sich Ihr Berater für Sie nimmt, desto besser. Wer mit Ruhe und Zeiteinsatz an die Geldberatung herangeht, möchte in der Regel auch wirklich auf Dauer das Beste für den Kunden finden. Auch die ausführliche Erklärung der oft undurchsichtigen Produkte gehört zu einer soliden Beratung mit dazu. Wenn Sie als Kunde das Gefühl haben, dass all Ihre Fragen umfangreich beantwortet werden (und zwar so, dass Sie die Antwort verstehen), dann steht dies für die gute Qualität des Beraters.

2. Ein solider Finanzberater checkt Ihre Finanzsituation von Anfang an gründlich

Es gibt so viele verschiedene Produkte in Sachen Investment, Versicherungen und Co. Welche zu Ihnen und zu Ihrer Lebenssituation passen, muss genau analysiert werden. Das ist in etwa so, dass nicht jede Suppe dem Kind oder Rentner gleich gut schmeckt, auch wenn sie aus gesunden Zutaten hergestellt ist. Damit Sie die Produkte finden, die hervorragend in Ihre Lebensepoche passen, muss der Finanzberater in Ruhe und mit hohem Zeiteinsatz im ersten Schritt Ihre Situation im Detail checken.

3. Sie werden Bedenkzeit bis zur Unterschrift haben

Ein solider Finanzberater drängt Sie nicht zur vorschnellen Unterschrift. Wenn es um Ihr Geld geht, das Sie meist hart verdient haben, sollten Sie sich in Ruhe Zeit nehmen, um mit Ihrem Partner oder anderen Familienangehörigen den Abschluss zu besprechen. Ein seriöser Berater gibt Ihnen immer ausreichend Bedenkzeit bis zur Unterschrift. Er wird Sie nicht unter Druck setzen und weiß, dass guter Rat vom Profi Gold wert ist, auch wenn nicht sofort unterschrieben wird.

4. Ein seriöser Berater verkauft Ihnen nicht nur Produkte von wenigen Anbietern, sondern hat eine große Auswahl parat

Banken oder Sparkassen binden sich oft nur an wenige Investment- oder Versicherungsgesellschaften. Der Unterschied von einem freien Makler ist Ihr großer Vorteil: Sie können sich bei jeweilig verschiedenen Produkten wie Lebensversicherung oder Geldanlage die Angebote herausfischen, die die größten Erfolge versprechen – und zwar unabhängig vom Anbieter. Ein freier Berater ist in der Lage dazu, überall die cremé de la cremé herauszupicken. Er berät Sie fair und unabhängig von der Gesellschaft.

5. Sie erhalten eine Aufklärung über die Widerspruchsfrist 

Jeden Abschluss können Sie, egal, in welchen Räumen Sie unterschreiben, immer innerhalb einer Frist widerrufen. Ein renommierter und seriöser Berater klärt Sie von sich aus darüber auf. Er weiß, dass er jeden Kunden langfristig betreuen und auch in zwei bis fünf Jahren noch über bestimmte Wertentwicklungen mit Ihnen diskutieren möchte. Deshalb wird er Sie so aufklären, als ginge es um sein eigenes Vermögen.

Fazit

Es ist gar nicht so schwer, einen guten Finanzberater zu finden. Fakt ist allemal: Lassen Sie sich nicht nur vom Urteil Ihrer Freunde und Bekannten überzeugen. Bilden Sie sich selbst Ihre objektive Meinung. Es geht schließlich um Ihr oft hart verdientes Geld. Wer möchte hier schon etwas einem Zufall überlassen?

Autor Uwe Löffeld ist Bankkaufmann, Versicherungsfachwirt und Experte für die betriebliche Altersversorgung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.