Degi Grundwert-Fonds veräußert Objekte

Die Degi Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds, Frankfurt, hat mehrere Objekte ihres Grundwert-Fonds verkauft. Ein Büro- und Geschäftshaus in der Hamburger City sowie ein Großmarkt in Köln-Pesch gingen an die RFR-Holding Deutschland in Frankfurt.

Die 1904 erbauten Alster-Arkaden in Hamburg mit rund 8.600 Quadratmetern Gesamtmietfläche und der 1973 erstellte Großmarkt in Köln mit rund 27.300 Quadratmetern Gesamtmietfläche befanden sich seit 1983 und 1995 im Bestand des offenen Immobilienfonds. Mit dieser Transaktion wurde nach Angaben von Degi ein deutlicher Gewinn gegenüber den jeweils zuletzt festgestellten Verkehrswerten erzielt.

Der Verkauf ist Teil der Managementstrategie des Grundwert-Fonds. Bereits im Juni hatte Degi die günstige Marktsituation in London genutzt und sich für einen Kaufpreis von
30 Millionen Euro von einer nicht mehr dem Investmentprofil entsprechenden Liegenschaft in der Chancery Lane getrennt. Degi will den europäischen Auslandsanteil des überwiegend in Deutschland investierten Fonds mittelfristig auf bis zu
40 Prozent erhöhen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.