Anzeige
27. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aareal Bank beendet Krise und veräußert Immobilientochter

Die Aareal Bank Gruppe, Wiesbaden, hat ihre strategische Neuausrichtung abgeschlossen und kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurückblicken. Gleichzeitig wurde die Übernahme der Immobiliengesellschaft Aareal Management GmbH durch die Schroder Investment Management GmbH, Frankfurt/Main abgeschlossen.
Die beiden Unternehmen hatten bereits am 14. Dezember 2006 eine entsprechende Übernahmevereinbarung unterzeichnet. Wie Schroders heute mitteilte hätten die deutsche Bundesanstalt für Finanzdiesntleistungsaufsicht (BaFin) und die luxemburgische Aufsichtsbehörde CSSF ihre Genehmigung des Vorhabens erteilt. Die Frankfurter Investmentgesellschaft wird die Fondspalette und die Mitarbeiter in das eigene Immobiliengeschäft eingliedern und künftig als Schroder Property Investment Management Europe GmbH firmieren.

Einen wesentlichen Anteil an dem positiven Resultat der Aareal Bank habe die Steigerung des Neugeschäfts um 40 Prozent auf 9,9 Milliarden Euro und die Reduzierung des Non-Performing-Loans-Portfolios innerhalb eines Jahres von 2,085 Milliarden Euro auf 643 Millionen Euro zum Jahresende 2006 beigetragen, teilt das Unternehmen mit.

Der Jahresüberschuss nach Anteilen Dritter in Höhe von 107 Millionen entspricht einem Gewinn von 2,49 Euro je Aktie und einer Nettoeigenkapitalverzinsung von 10,1 Prozent. Vorstand und Aufsichtsrat werden der diesjährigen Hauptversammlung eine Gewinnausschüttung von 50 Cent pro Aktie vorschlagen.

Im Rahmen des Wachstumsprogramms ?Future 2009? soll bis 2009 eine Nettoeigenkapitalverzinsung nach Steuern in Höhe von 13 Prozent erwirtschaftet werden. Für das laufende Geschäftsjahr will die Bank ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 260 bis 275 Millionen Euro erreichen – eine Steigerung von mehr als 60 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 160 Millionen Euro.

Nach dem Verkauf ihrer Asset Management-Aktivitäten im Dezember 2006 will sich die Aareal Bank zukünftig auf zwei Geschäftssegmente konzentrieren: Zum einen das Segment strukturierte Immobilienfinanzierungen, welches die deutschen und internationalen Immobilienfinanzierungsaktivitäten sowie den Unternehmensbereich Treasury umfasst. Zum anderen das Segment Consulting und Dienstleistungen, hier sind die Geschäftsaktivitäten rund um die institutionelle Wohnungswirtschaft gebündelt.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...