Hypoport: Umsatz steigt, Ergebnis sinkt

Der Berliner Finanzdienstleister Hypoport hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2008 um zwei Prozent auf 25,1 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen fiel dagegen von 4,1 auf drei Millionen Euro. Ursache des Rückgangs seien neben der allgemeinen wirtschaftlichen Situation vor allem die Investitionen in den Aufbau einer neuen B2B-Transaktionsplattform, so das Unternehmen.

Umgekehrt stellt sich die Entwicklung im Geschäftsfeld Immobilienfinanzierung dar. Dort stieg der Ertrag um 45 Prozent auf 1,6 Millionen Euro, während der Umsatz um fünf Prozent zurückging. Der Grund für den Umsatzschwund liege in der „zeitweilig aggressiven Preisstrategie verschiedener Regionalbanken“, wie Hypoport mitteilt. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.