Andrew Smith neuer Chef von Aberdeen Property

Aberdeen Asset Management hat die Ernennung von Andrew Smith zum Group Head of Property bekannt bekannt gegeben. Er wird dort für die Weiterentwicklung der Immobiliensparte von Aberdeen zuständig sein.

Smith übernimmt die Leitung der Immobiliensparte von Rickard Backlund, der auf eigenen Wunsch zu seinem 60. Geburtstag im September von seinen Aufgaben zurücktritt. Backlund war die letzten zehn Jahre für die Immobiliensparte verantwortlich.

Smiths Ernennung, so eine Unternehmensmitteilung, erfolgt zu einem wichtigen Zeitpunkt. „Im Zuge der globalen Finanzkrise unterziehen viele institutionelle Investoren ihre Immobilieninvestitionen einer sorgfältigen Prüfung, um die Möglichkeit, attraktive Preisniveaus zu nutzen, auszuschöpfen“, heißt es.

„Andrew übernimmt diese Aufgabe zu einem Zeitpunkt, zu dem es ein gesteigertes Investoreninteresse an Immobilienanlagen, gerade auch an Produkten unseres Hauses, gibt. Ich freue mich, dass Rickard sich bereit erklärt hat, uns bei der Weiterentwicklung des Erreichten weiter zu unterstützen“, kommentiert Martin Gilbert, CEO von Aberdeen Asset Management die Personalie.

Smith trat 2002 bei Aberdeen als Head of Investment Strategy ein und war seitdem in mehreren Führungspositionen für direkte als auch indirekte Immobilieninvestitionen zuständig. Zuletzt war er Chief Investment Officer und Head of Fund Management des Immobilienteams. (te)


0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.