Baufi-Plattform Interhyp muss Abstriche machen

Der Münchner Baufinanzierer Interhyp hat im vergangenen Jahr 36.040 Baufinanzierungen vermittelt. Damit liegt das Unternehmen etwas unter dem Vorjahresergebnis (2008: 38.908). Entsprechend ging auch das abgeschlossene Finanzierungsvolumen von 5,9 auf 5,2 Milliarden Euro zurück.

Robert Haselsteiner, Interhyp
Robert Haselsteiner, Interhyp

Deutlichere Einbußen musste Deutschlands, nach eigenen Angaben, größter privater Baufinanzierer beim Jahresgewinn verkraften: Der Überschuss schrumpfte 2009 den vorläufigen Zahlen zufolge von acht auf 1,8 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 12,5 auf 2,3 Millionen Euro.

„Trotz einer stärkeren Kundennachfrage mussten wir 2009 aufgrund der Auswirkungen der Bankenkrise einen Rückgang in unserem vermittelten Finanzierungsvolumen und damit auch in Rohertrag und Ebit akzeptieren“, erklärt Interhyp-Co-CEO und Gründer Robert Haselsteiner. (hb)

Foto: Interhyp

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.