Anzeige
10. Oktober 2012, 14:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zechs Wohnkompanie entwickelt Quartiere

Die Zech Group will mit der neuen Marke “Die Wohnkompanie” im Geschäftsfeld Wohnungsbau expandieren. Der geschäftsführende Gesellschafter Kurt Zech hat die Projektentwickler und früheren Niederlassungsleiter von Hochtief Solutions Stephan Allner und Gerd Kropmanns als Mitgesellschafter und Geschäftsführer gewonnen.

Gerd-Kropmanns-Stephan-Allner-die-Wohnkompanie-127x150 in Zechs Wohnkompanie entwickelt Quartiere

Gerd Kropmanns und Stephan Allner, Die Wohnkompanie

Kerngeschäft für die Wohnkompanie soll die Entwicklung wertorientierter Wohnquartiere in städtischen Lagen sein, “wo Menschen gerne wohnen und Kapitalanleger investieren wollen”, wie es in einer Mitteilung heißt. Neben dem Neubau liegt ein weiterer Fokus auf der Revitalisierung beziehungsweise Einbindung von Bestandsimmobilien in einem neuen Kontext. Vom Markt abheben will man sich mit den Charatkeristika eines inhabergeführten, mittelständischen Familienunternehmens. „Schnelle Entscheidungswege, Freiheit des Denkens und Handelns, Verankerung vor Ort und der direkte Kontakt zum Kunden” nennt Kropmanns als Beispiele. Ziel sei es, Immobilien mit außerordentlicher Wertperspektive zu kreieren. Dabei profitiere die Marke von der Aufstellung, dem Netzwerk und der Finanzstärke der Zech Group. Kropmanns: “Wir können ein Grundstück auch schon mal liegen lassen. Den Käufern bieten wir die Sicherheit, dass uns auf halber Strecke nicht die Luft ausgeht.”

Bereits im Herbst 2011 sind die beiden ersten Gesellschaften in Berlin und in Düsseldorf an den Start gegangen. Auch ersten Grundstücke in Berlin und Köln wurden schon im Vorjahr erworben. Mit ihren ersten Projektentwicklungen ist die Wohnkompanie Berlin seit September 2012 im Markt: sie realisiert den Oskar Helene Park im Stadtteil Dahlem mit 128 Wohneinheiten als Reihen- und Doppelhäuser sowie als Geschosswohnungen. In Nordrhein-Westfalen ist man mit einer ehemaligen Büroimmobilie in Düsseldorf-Oberkassel gestartet, die zu Wohnungen mit Blick auf den Rhein umgebaut wird. Der Verkauf soll in diesem Herbst beginnen. Für ein 38.300 m² großes Grundstück am Butzweilerhof in Köln-Ossendorf wird aktuell ein Architektenwettbewerb vorbereitet. Weitere Projekte seien Unternehmensangaben zufolge sowohl in Berlin als auch in Nordrhein-Westfalen in der Planung und würden kurzfristig an den Markt kommen.

Hintergrund: Kurt Zech führt die international agierende und diversifizierte Zech Group in der dritten Generation als Familienunternehmen. Zur Gruppe gehört unter anderem eine Reihe von Projektentwicklungsgesellschaften, die in ihrer Region verankert sind und die wie die Wohnkompanie jeweils unter eigenem Namen auftreten. (te)

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...