8. Januar 2013, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Modernisierung: Wohnkomfort vor Energieeffizienz

Mehr Wohnkomfort ist das vordringliche Bedürfnis bei der Modernisierung einer Wohnimmobilie. Die Energieeffizienz steht erst an zweiter Stelle, so die Ergebnisse einer Emnid-Umfrage im Auftrag der BHW Bausparkasse.

PfeiffenbergerDieterPort-212x300 in Modernisierung: Wohnkomfort vor Energieeffizienz

Dieter Pfeiffenberger, BHW Bausparkasse

Die Investitionsbereitschaft von Immobilienbesitzern in Deutschland ist der Untersuchung zufolge hoch. 60 Prozent der Wohneigentümer in Deutschland wollen 2013 demnach bauen oder modernisieren.

Die Energiewende steht zwar ganz oben auf der Agenda der Politik, doch den Deutschen scheint der Komfort innerhalb der eigenen vier Wände wichtiger. 37 Prozent der Haus- und Wohnungsbesitzer wollen laut Umfrageergebnis im nächsten Jahr den Wohnkomfort ausbauen. Neun Prozent weniger (28 Prozent) planen eine energetische Renovierung.

Weitere Ziele der Immobilieneigentümer sind Barrierefreiheit (17 Prozent), Neubau oder Erwerb einer Immobilie (zwölf Prozent) sowie ein Aus- oder Anbau (neun Prozent). “Wir rechnen für 2013 mit einem deutlichen Anstieg der Modernisierungsvorhaben”, sagt Dieter Pfeiffenberger, Vorstandschef der BHW Bausparkasse.

Dabei wollen die Deutschen kräftig an der Kostenschraube drehen, indem sie beim Bau- und Modernisierungsvorhaben Eigenleistungen erbringen (63 Prozent). Bei den unter 50-Jährigen sind es sogar über 70 Prozent.

66 Prozent der Befragten wollen durch staatliche Förderung weitere Spareffekte erzielen. Nach Einschätzung der BHW Bausparkasse besteht hier allerdings noch Informationsbedarf: “Es gibt noch viele, die darauf verzichten und bares Geld verschenken” so Pfeiffenberger.

Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit Emnid erstellt. Befragt wurden 2.000 Personen ab 14 Jahren. (te)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Bau-und-Modernisierungsziele-BHW in Modernisierung: Wohnkomfort vor Energieeffizienz

Quelle: Emnid/BHW Bausparkasse

Foto: BHW/Postbank

1 Kommentar

  1. Interessanter Artikel.

    Kommentar von Diana Mahlich — 9. Januar 2013 @ 10:48

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...