Fusion: Immowelt und Immonet melden erste Erfolge

Anfang des Jahres 2015 wurde bekannt, dass die Immobilienportale Immowelt und Immonet fusionieren. Beide Unternehmen werden unter dem Dach der neuen Immowelt Holding AG vereint. Mit dem Produkt „Duo“ haben sie vor zwei Monaten ihr erstes gemeinsames Projekt gestartet.

Das fusionierte Portal wird den Namen Immowelt tragen.

Gewerbliche Anbieter können ihre Immobilien auf beiden Portalen zu einem einheitlichen Tarif inserieren.

Gemeinsames Projekt „Duo“

Laut Immowelt und Immonet ist das Projekt erfolgreich gestartet:  Duo-Kunden, die zuvor nur auf einem der beiden Portale vertreten waren, würden für ihre Objekte nun ungefähr doppelt so viele Anfragen von Immobiliensuchenden bekommen.

Zudem haben die Immobilienportale laut eigenen Angaben ihre Reichweite durch den Zusammenschluss erhöht. Das Management zählt derzeit 41 Millionen Besucher monatlich.

„Unser Zusammenschluss hat schon jetzt die Schlagkraft beider Portale erhöht“, sagt Immowelt-CEO Carsten Schlabritz. „Gemeinsam werden wir ein Wachstum generieren, das weit über die Zusammenlegung beider Portale hinausgeht.“

[article_line type=“most_read“]

Für 2016 strebt Schlabritz die Marktführerschaft innerhalb der deutschen Immobilienportale an. (st)

Foto: Shutterstock.com

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.