Cushman & Wakefield startet neue Residential Investment Einheit

Der Immobiliendienstleister Cushman & Wakefield etabliert in seiner Berliner Niederlassung die Abteilung Residential Portfolio Investment.

Andreas Polter kümmert sich künftig bei Cushman & Wakefield um den Wohnungssektor.
Andreas Polter kümmert sich künftig bei Cushman & Wakefield um den Wohnungssektor.

Seit 2. Januar verantwortet Andreas Polter (38) den neu geschaffenen Bereich innerhalb des Investment-Advisory-Teams. Die Leistungspalette umfasst unter anderem die An- und Verkaufsberatung von Wohnportfolios, wohnwirtschaftlichen Projektentwicklungen, Studentenwohnheimen sowie Transaktionen im Bereich von Gesundheitsimmobilien wie Pflegeheimen und Rehakliniken.

Frühere Stationen bei Jones Lang LaSalle und CBRE

Andreas Polter war vor seiner Tätigkeit bei Cushman & Wakefield im Bereich Residential Valuation Advisory bei JLL und als Director und Teamleiter des Residential Valuation Teams bei CBRE tätig. Er verfügt über mehr als elf Jahre Erfahrung in der strategischen Beratung von großen Portfolio-Transaktionen sowie in der Bewertung von großvolumigen Wohnungsportfolios und Pflegeheimen.

Zusätzliche Beratung für Wohnungsportfolios

„Mit Andreas Polter konnten wir einen sehr erfahrenen Immobilienspezialisten für Cushman & Wakefield gewinnen“, so Simon Jeschioro, Head of Investment Advisory und Head of National Investment bei Cushman & Wakefield. „Das Investment-Advisory-Team kann nun neben Transaktionsdienstleistungen rund um Büro-, Einzelhandel- und Logistikportfolios sowie Investments in Gesundheitsimmobilien zusätzlich auch eine professionelle Beratung beim An- und Verkauf von Wohnungsportfolios anbieten.“ (fm)

Foto: Cushman & Wakefield

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.