26. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Feri erhält neue Struktur

Die Feri Finance AG, Bad Homburg, gibt sich eine neue Organisationsstruktur. Die Gesellschaft umfasst künftig die drei Säulen Rating & Research, Institutionelle Beratung und Private Wealth Management. Die drei Geschäftsbereiche spiegeln sich auch im erweiterten Vorstand wider. Die Verantwortung für das Institutionelle Geschäft übernimmt Arnd Thorn (45), der zuletzt Mitglied der Geschäftsführung bei Allianz Global Investors war (siehe cash-online vom 25. Juli).

Als CEO der Allianz-Rentenfondsmanagement-Tochter Pimco hat er das Fixed Income-Geschäft der Gesellschaft in Deutschland aufgebaut. Dr. Helmut Knepel rückt für den Bereich Rating & Research in das Gremium nach. Michael Stammler (50), Sprecher des Vorstands, vertritt weiterhin den Bereich Private Wealth Management. Dr. Matthias Klöpper (46) ergänzt als Finanzvorstand das vierköpfige Gremium. Der Gründer der Feri, Dr. Rainer Rau (63), legt altersbedingt zum 31. Juli sein Vorstandsamt nieder. Er bleibt dem Unternehmen als Berater verbunden.

Die bisherige Feri Research wird in Feri Rating & Research umbenannt und von Dr. Helmut Knepel sowie Dr. Eberhard Weiß geleitet. Sie wird ihre bisherigen Schwerpunkte in den Bereichen Wirtschaftsforschung und ?prognosen sowie Rating-Systeme für Branchen, Länder und Kapitalmärkte und Immobilien durch Übernahme des quantitativen Publikums-Fondsratings, der Investbase-Datenbanken und Fondsanalyse-Tools von Feri Trust sowie des Bereichs Institutional Market Research von Feri Institutional Management ergänzen. Mit knapp 50 Mitarbeitern festigt die Feri Rating & Research GmbH damit ihre Position als unabhängige kontinentaleuropäische Ratingagentur.

Für das Privatkundengeschäft der Feri Wealth Management ergeben sich keine wesentlichen Änderungen. Die auf sehr vermögende Einzelkunden und Familien fokussierte Gesellschaft hat über 40 Mitarbeiter. Die Firma wird weiterhin von Dr. Matthias Klöpper, Dr. Heinz-Werner Rapp und Michael Stammler geführt.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...