22. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FT steigert Mittelzuflüsse

Die Fondsgesellschaft Franklin Templeton Investments, Frankfurt, konnte im 1. Halbjahr 2005seine Nettomittelzuflüsse erneut steigern. Bis zum 30. Juni 2005 wurden in Deutschland Nettomittelzuflüsse von 1,06 Milliarden Euro erzielt (1. Halbjahr 2004: 949,5 Millionen Euro). Das in Deutschland verwaltete Fondsvermögen stieg damit zum 30. Juni 2005 aufrund 12,7 Milliarden Euro an (2004: 10,5 Milliarden Euro).Gegen den allgemeinen Trend in Deutschland wurden erneut etwa 85 Prozent der Nettomittelzuflüsse bei Aktienfonds verzeichnet. Die im Bundesverband Investment undAsset Management (BVI) zusammengeschlossenen Fondsgesellschaften musstenim ersten Halbjahr 2005 bei Aktienfonds Mittelabflüsse von rund 3,1 Milliarden Euroverbuchen.

Hauptabsatzträger bei Franklin Templeton waren globale Aktienfonds, gefolgt vonEmerging-Market- und Europafonds. Die wichtigsten Absatzkanäle waren dieGeschäftsbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen (rund 50 Prozent), gefolgt vonVersicherungen (25 Prozent) und freien Anlageberatern (25 Prozent).Ein erfreuliches Ergebnis erzielten auch die Rentenfonds von Franklin TempletonInvestments. Im ersten Halbjahr 2005 wurden dort Nettomittelzuflüsse vonrund 248 Millionen Euro generiert.

Weiteres Wachstumspotenzial sieht Reinhard Berben, Geschäftsführer der FranklinTempleton Investment Services GmbH in Frankfurt, in der Adressierung von Themenjenseits der Einzelprodukte wie zum Beispiel Zukunftssicherung und Altersvorsorge: ?Wirwollen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unserer Kernprodukte durch die gezielteVerbindung mit Themen noch transparenter machen. Unsere internationale Kompetenzund Erfahrung werden wir dabei besonders herausstellen. Vor diesem Hintergrundbereiten wir die Auflegung einer Reihe aktiv gemanagter Dachfondsprodukte inLuxemburg vor.?

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...