Zwei neue flexible Fonds von der Deka

Die DekaBank, Frankfurt, hat einen neuen Renten- sowie einen Aktienfonds mit flexiblen Anlagekonzepten aufgelegt. Der Deka-Euro RentenPlus (ISIN DE000DK0A012) lässt Anleger sowohl an den Aufwärts- als auch an den Abwärtsbewegungen der Rentenmärkte profitieren. Der Anlageschwerpunkt liegt auf verzinslichen Euro-Wertpapieren höchster Bonität und orientieren sich an den Trends an den Bondmärkten. ?Bei positiven Trends bauen wir die Duration der Papiere bis zu einem Wert von sieben Jahren aus, bei negativen wird sie bis auf minus 3,5 Prozent reduziert?, erläutert Fondsmanager Thorsten Rühl das Konzept.

Darüber hinaus legt der ebenfalls neu aufgelegte Deka-Europa Trend (ISIN DE000DK0A0Z4) in europäische Aktien, die sich in einem Aufwärtstrend befinden. Bei rückläufigen Märkten kann das Portfolio allerdings bis zu 100 Prozent in Rentenwerte umgeschichtet werden. Analysiert wird ein Universum von 600 europäischen Aktien. Gekauft werden ausschließlich Titel, die sich in einer Aufwärtsbewegung befinden und sich zuletzt besser entwickelt haben als der Rentenmarkt. Verkauft werden Aktien, die schlechter abschneiden und deren Preise absolut fallen. Der Fonds, der einen Ausgabeaufschlag von 3,75 Prozent sowie eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,25 Prozent hat, orientiert sich an keiner Benchmark.

Für den Deka-Euro RentenPlus beträgt das Aufgeld einmalig drei und die Verwaltungsvergütung 0,85 Prozent per annum. Beide Fonds gibt es zusätzlich ausgabeaufschlagsfrei als Trading-Fonds.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.