Asia-Healthcare-Fonds von Lacuna

Die Regensburger Lacuna AG bietet in Kooperation mit Adamant Biomedical Investments AG, Basel, den Lacuna Sicav – Adamant Asia Pacific Health (ISIN LU0247050130) ab sofort auch hierzulande an.

Der bereits zum 31. März 2006 in Luxemburg aufgelegte Fonds hat zum 25. Juli 2006 die Vertriebszulassung für Deutschland erhalten und ist der erste asiatisch-pazifische Healthcare-Fonds im deutschsprachigen Raum. Der Schwerpunkt des Portfolios liegt geografisch in Asien und erstreckt sich bis nach Australien und Neuseeland. Investiert wird in die gesamte Wertschöpfungskette: Pharma, Generika, Medtech, Biotech, Krankenhäuser, Serviceleistungen und Diagnostika.

Die Verwaltungsvergütung beträgt 1,75 Prozent per annum. Weiterhin wird jährlich eine Performance fee von zehn Prozent auf den positiven Wertzuwachs gegenüber dem bisherigen Höchststand, der so genannten Highwatermark, erhoben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.