Anzeige
24. August 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JPMorgan AM: Rallye bei US-Bonds

Die Fondsgesellschaft JPMorgan Asset Management sieht jetzt den geeigneten Zeitpunkt, um in US-Anleihen zu investieren. Nachdem in den letzten zwölf Monaten viele Anleger mitfestverzinslichen Wertpapieren Verluste erlitten, sei die Skepsis groß: Noch schwebe dasDamoklesschwert einer steigenden Inflation über der US-Wirtschaft ? und damit seienweitere Zinserhöhungen nicht ausgeschlossen. Nicht zuletzt weil US-Notenbankchef BenBernanke die Zinsen bei der letzten Fed-Sitzung Anfang August unverändert ließ.

?Mitder Abschwächung der Zinserwartungen in den USA sind die Aussichten für den USRentenmarkt wieder freundlicher geworden, obwohl einige Beobachter der Meinung seinkönnten, dass diese Entwicklung am Markt bereits eingepreist ist,? erläutert dazu Michael Mewes, Leiter des Rententeams von JPMorgan Asset Management.

?Zwar hat die Fed die Zinsen Anfang August auf ihrem Niveau belassen, gleichzeitig aber demonstriert, dass ihre Haltung gegenüber der Inflation unverändert wachsam ist. So ist eingetreten, was man eine ?restriktive Pause? nennen könnte, und die US-Notenbank wird zur Zeit jegliche Überraschung bei Wachstum oder Inflation entsprechend kommentieren.?Dennoch ist Marktexperte Mewes davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunktgekommen ist, die Investitionen in US-Anleihen aufzustocken: ?Wir sehen in denaktuellen Entwicklungen der USA zwar keine Rezession, aber eine Verlangsamung imaktuellen Konjunkturzyklus?. Er führt dafür einige Argumente an: Seit 2004 habe die USNotenbank die Zinsen 17 Mal erhöht ? um insgesamt 425 Basispunkte.

Damit seiengenügend Präventivmaßnahmen für das Wirtschaftswachstum ebenso wie zurEindämmung der Inflation geschaffen worden. Tatsächlich zeigten jüngsteInflationsindikatoren erste Tendenzen einer Umkehr von dem bislang noch sehr hohenNiveau. ?Auf Basis dieser Anzeichen haben wir unsere eigenen US-Bond-Bestände seitJuni sukzessive erhöht?, schließt Mewes.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...