130/30-Fonds von Invesco

Mit dem neuen Invesco Pan European 130/30 Equity Fund (LU0307019090) können deutsche Anleger mit einem Europa-Fonds auf fallende Kurse setzen.

Fondsmanager sind Alexander Uhlmann und Alexander Tavernaro. Sie nutzen ein quantitatives Aktienselektionsmodell. Dabei wird unter anderem jede Aktie des Anlageuniversums anhand der zu erwartenden Rendite und Einzelwertrisiken bewertet, um attraktive und unattraktive Aktien zu identifizieren. Rund 200 Einzeltitel wird das Portfolio im Schnitt enthalten. Die Benchmark ist der MSCI Europe.

„Unser Team hat mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung in der Identifizierung von potenziellen Gewinner- und Verliereraktien. Das können traditionelle Manager so nicht“, erklärt Bernhard Langer, Head of Structured Products (International) von Invesco.

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal 5,25 Prozent, die Verwaltungsgebühr liegt bei 1,50 Prozent im Jahr. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.