Acatis kauft Researchagentur 2iQ

Der Vermögensverwalter Acatis hat sich heute mit einer Einlage von 20 Prozent an der 2iQ Research GmbH, beide Frankfurt, beteiligt. Acatis will im Januar 2008 einen neuen Fonds auflegen und zu dessen Management die 2iQ-Datenbanken zu Insiderhandel und Enterprise Financial Health nutzen.

„Insider wie Vorstände oder Aufsichtsräte geben durch ihre Aktienkäufe wichtige Signale. Sie sind zu einer Meldung verpflichtet. Leider waren diese Daten bisher nicht für ganz Europa verfügbar“, erklärt Acatis-Geschäftsführer Dr. Hendrik Leber.

2iQ Research hat eine Technologie entwickelt, die Veröffentlichungen der europäischen und amerikanischen Börsenaufsichten in Echtzeit auswerten und die Resultate in Datenbanken speichern soll. Der Hintergrund: An der Börse handelnde Insider sollen über mehr Information über die Entwicklung ihres eigenen Unternehmens verfügen.

„Wir sind also mit Hilfe von 2iQ in der Lage, die Ineffizienz der Aktienmärkte und die Irrationalität mancher Marktteilnehmer besser als bisher auszunutzen, um so Überrenditen zu erreichen“, so Leber. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.