Blackrock bietet zweiten Rentenfonds an

Der Local Emerging Markets Short Duration Bond Fund (ISIN LU0278457204) ist das zweite Blackrock-Produkt, das hierzulande nach der Fusion mit Merrill Lynch Investment Managers über die SICAV-Palette Merrill Lynch International Investment Fund (MLIIF) zum Vertrieb zugelassen wurde.

Der Fonds legt in kurz laufende Schwellenländer-Anleihen in lokalen Währungen an. ?Der Fonds erwirbt Schwellenländer-Anleihen mit kurzen Restlaufzeiten in lokalen Währungen und betreibt ein aktives Währungsmanagement. Damit profitieren Anleger nicht nur von hohen Zinsen, sondern auch von günstigen Wechselkursentwicklungen?, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer von Blackrock Merrill Lynch Investment Managers für Deutschland und Österreich.

Durch das Risikomanagement von Blackrock Solutions wird der Einsatz gestaltet. Den Fonds zeichnen neben den hoch entwickelten Risiko- und Analysesystemen ein disziplinierter und wiederholbarer Investmentprozess sowie die globale Expertise der Blackrock-Rentenspezialisten aus. Die Fondsmanager setzen auf ein aktives Alpha- und Betamanagement in allen Marktphasen. Die chancenreichsten Schuldtitel staatlicher, halbstaatlicher und unternehmensseitiger Emittenten werden durch die Länderauswahl und auf den relativen Wert der Anlagen ausgerichtete Analysen über alle Märkte hinweg identifiziert. Fundamentale Faktoren fließen ebenso in die Bewertung ein wie markttechnische Erwägungen. Durch Stop-Loss-Orders, tägliche Value-at-Risk Analysen und umfangreiche Stresstests werden Risiken erkannt und begrenzt.

Der Ausgabeaufschlag für den Fonds beläuft sich auf maximal fünf Prozent. Die Verwaltung kostet ein Prozent pro Jahr.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.