Anzeige
29. Januar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Produkte von Man Investments

Man Investments, der weltweit größte Anbieter von Hedge Funds, lanciert zwei neue Produkte,die auf dem MGS (Man Global Strategies) Access Portfolio basieren und auf die Bedürfnissevon qualifizierten deutschen Investoren zugeschnitten sind. Das erste Produkt, Man MGS Access Certificates, strebt eine moderate annualisierte Volatilität1in der Größenordnung von acht bis zehn Prozent an. Das US-Dollar-Zertifikat hat ein Renditeziel von 14 bis 17 Prozent per annum und das Euro-Zertifikat avisiert eine Rendite von 12 bis 15 Prozent.Das zweite Produkt, Man MGS Access Index Notes, bietet den Anlegern die Wahl zwischenkapitalgarantierten Index Notes, deren US-Dollar-Tranche eine annualisierte Rendite von 13 bis 16 Prozent und deren Euro-Tranche eine solche von 11 bis 14 Prozent anstrebt. Beide Tranchen weisen ebenfalls eine annualisierte Ziel-Volatilität von acht bis zehn Prozent auf.

Notes und Zertifikate werden durch Citibank International plc emittiert, eine indirekte, 100-prozentige Tochtergesellschaft der Citigroup Inc. Diese Produkte werden ausschließlich über Banken vertrieben.Basis der neuen Produkte bildet das MGS Access Portfolio, das in rund 15 Hedgefondsinvestiert, von denen einige für neue Anleger geschlossen sind. In diesen Pool werden nurManager aufgenommen, die von Man Global Strategies (?MGS?) mit einem hohen Ratingeingestuft werden. MGS, ein Kernmanager von Man Investments, hat mit den entsprechendenHedge-Fund-Managern attraktive Konditionen vereinbart. Dazu gehören eine intensivierteBerichterstattung, die Flexibilität, die investierten Mittel anzupassen sowie maßgeschneiderteManaged Accounts.

Die Managed Accounts gewähren MGS volle Kontrolle über die Kundengelder sowie Einblick indie umfassenden Handelsdaten aller Manager. Das hohe Transparenzniveau, regelmäßigeKontakte des Relationship-Managements mit den Hedge-Fund-Managern sowie der strengeDue-Diligence-Prozess erlauben MGS, das konzentrierte Portfolio aktiv zu managen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...