Anzeige
29. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco sieht China gut aufgestellt

Joseph Tang, Head of Investments der Fondsgesellschaft Invesco am Standort Hong Kong, sieht China weniger schmerzlich von den Verwerfungen im US-Finanzsystem und ihren Auswirkungen betroffen, als große Teile der westlichen Welt. Obwohl auch die chinesischen Aktienmärkte in den Strudel der globalen Finanzkrise geraten sind, meinen Tang und sein Expertenteam, dass das Reich der Mitte aus der Pole Position in die nächste Erholungsphase starten könne.

Zunehmende Export-Unabhängigkeit vom US-Markt

Begründet wird dieser Optimismus mit fundamentalen und wirtschaftspolitischen Faktoren. So verweist Tang neben den relativ geringeren Eigen- und Fremdkapitalengagements der chinesischen Banken in den Finanzsystemen der Industrieländer auf die zunehmende Unabhängigkeit Chinas vom US-Exportgeschäft. Das Land habe seine Exportwirtschaft mit Blick auf Produktangebote wie auch Zielmärkte längst auf eine breitere Basis gestellt.

Postive Impulse durch staatliche Eingriffe

Auch für die Entwicklung des chinesischen A-Aktienmarktes äußert sich der Invesco-Spezialist optimistisch. Nach zuletzt heftigen Kursverlusten habe der Markt wieder die Nähe seines Tiefstands von 2005 erreicht. Dadurch seien die Bewertungsaufschläge gegenüber den in Hongkong notierten H-Aktien so niedrig wie nie zuvor. Darüber hinaus seien weitere positive Impulse durch staatliche Interventionen zu erwarten, nachdem die chinesische Regierung bereits mit einer Reihe von Stabilisierungsmaßnahmen für eine gewisse Kurserholung gesorgt habe.

Währungsaufwertung beschert Renditepotenzial

Selbst die restriktivste staatliche Institution, die chinesische Notenbank, habe ihre Bereitschaft zu einer weiteren Lockerung der Geldpolitik signalisiert, nachdem sich die Anzeichen für eine Wachstumsabschwächung bei gleichzeitig abnehmendem Inflationsdruck verdichtet und das Hauptaugenmerk der chinesischen Behörden auf die Wachstumssicherung gelenkt haben, erklärt Tang.

Es sei davon auszugehen, dass China weiterhin die höchsten Ertragszuwächse im asiatischen Raum generiere ? solange es nicht zu einer ausgewachsenen globalen Rezession kommt ? so Tangs Fazit. Außerdem beschere die zu erwartende Aufwertung des Renminbi zusätzliches Renditepotenzial. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...