109 Fonds verschwinden: AGI mistet Produktpalette aus

Die Frankfurter Investmentgesellschaft Allianz Global Investors, kurz AGI, strafft ihre Produktpalette. Bis Jahresende sollen 52 Fonds mit einem Volumen von rund 830 Millionen Euro zusammengelegt und 20 Fonds mit einem Volumen von rund 205 Millionen Euro geschlossen werden.

Der Grund für den Konzentrationskurs liegt laut AGI in der Integration des übernommenen Fondsanbieters Cominvest, der viele Produkte am Markt hat, die sich mit den eigenen überschneiden.

Einschließlich der Cominvest-Publikumsfonds wird sich das AGI-Angebot um 109 Fonds reduzieren. Darin enthalten sind auch 36 sogenannte White-Label-Fonds, deren Administration an andere Verwaltungsgesellschaften übertragen werden soll.

Ende Juni hatte bereits die Wettbewerberin DWS angekündigt, ihre Fondspalette einzuschrumpfen (cash-online berichtete hier). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.