LGT Bank contra Homo oeconomicus

Die Luxemburger LGT Bank hat ihren dritten Aktienfonds aufgelegt, der nach den Ansätzen der Behavioral Finance gemanagt wird. Der LGT Equity Fund Europe Sector Trend (LI0100058549) investiert vor allem in Unternehmen, die ihren Sitz oder Schwerpunkt in Europa haben.

Als Vergleichsindex haben die Fondsmanager Volker Hergert und Oliver Günter den MSCI Europe gewählt. Die Benchmark soll bei der Titelauswahl allerdings keine hervorgehobene Rolle spielen.

Die Behavioral-Finance-Stragegie ist auf die Psychologie der Anleger ausgerichtet. Ein wesentlicher Aspekt des Ansatzes ist die Grundannahme, dass Investoren in der Regel eher irrational handeln. Damit steht die Verhaltenstheorie im Kontrast zu vielen ökonomischen Lehrbuch-Modellen, die auf der Figur des Homo Oeconomicus aufbauen.

?Gerade das Scheitern vieler traditioneller Konzepte im Laufe der Finanzmarktkrise stellt ein Umfeld dar, in dem Behavioral-Finance-Ansätze eine besondere Bedeutung erlangen?, erklärt Fondsmanager Hergert.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.