Anzeige
7. Mai 2010, 15:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen

Die Aktienmärkte haben seit März 2009 rund um den Globus rasant zugelegt. Doch mit den jüngsten Höchstständen bei Dax und Co. sei erst einmal das Ende der Fahnenstange erreicht, meint Allianz Global Investors. Den Anlegern raten die AGI-Analysten daher zurzeit, Aktien zu verkaufen und Kursgewinne mitzunehmen.

Money-127x150 in Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen„Es waren fast ausnahmslos gute Konjunkturdaten und eine Berichtssaison, welche die Erwartungen deutlich überstieg. Ende April hatten über 80 Prozent der berichtenden Unternehmen des S&P 500 die Analystenschätzungen übertroffen – der Durchschnitt seit Datenerhebung 2002 liegt bei circa 66 Prozent“, erklärt Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse, den Bullenmarkt der zurückliegenden Monate.

Ausgeblendet wurden dadurch Störfeuer wie die Diskussionen um Griechenlands Staatsschulden und die Regulierungen im Bankensystem. Damit ist aber nun Schluss. „Während die Impulse der Berichtssaison auslaufen, dürfte im kommenden Monat wieder mehr Bodenhaftung angesagt sein“, sagt Naumer.

Der Entschuldungsprozess, das sogenannte Deleveraging, wird weitergehen. Damit der Abbau von Kreditfinanzierungen, die Konsolidierung der Staatsfinanzen und der Verschuldungsabbau im Privatsektor. „Das gilt insbesondere für die USA, aber auch für europäische Volkswirtschaften wie Großbritannien, Spanien und einige osteuropäische Länder. Gleichzeitig müssen die Staatsausgaben aber noch den Ausfall privater Nachfrage kompensieren und damit das Wachstum unterstützen.“, so Naumer.

Langfristig müsse auch der Staatssektor mit dem Verschuldungsabbau beginnen und in einigen Ländern wie Griechenland dürfte das relativ bald der Fall sein, sagt Naumer. Mit negativen Folgen für das Wirtschaftswachstum. Dazu kommt, dass die Frühindikatoren sowohl in den G7- als auch in den Schwellenländern allmählich ihren Höhepunkt erreicht haben sollen.

Die Fondstochter des Münchener Allianz-Konzerns empfiehlt Anlegern daher, einen Teil der aufgelaufenen Gewinne auf der Aktienseite mitzunehmen und damit die Allokation Aktien/Renten wieder neutral zu gestalten. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Heute ging es ganz schnell. Die Griechenland Hilfe ist duch den Bundestag, den Bundesrat gegangen und der Köhler hat auch gleich unterschrieben. Man sieht wie schnell es gehen kann. Da frage ich mich doch, warum es sonst immer so lange dauert, bist die zu Potte kommen. Allerdings ist wirklich die Frage zu stellen, für welchen Preis Griechenland gerettet wurde. Das werden wir erst nach den Landtagswahlen erfahren.

    Kommentar von ebook leser — 7. Mai 2010 @ 21:18

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen http://bit.ly/cTbfnr […]

    Pingback von Tweets die Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen erwähnt -- Topsy.com — 7. Mai 2010 @ 16:56

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...