Threadneedle mit neuem Exoten-Fonds

Der britische Asset Manager Threadneedle setzt mit seinem Fonds Threadneedle (Lux) Emerging Market Corporate Bonds Fund (LU0143866290) auf Unternehmensanleihen aus den aufstrebenden Schwellenländern. Ab sofort kann das Produkt auch hierzulande vertrieben werden.

em3Den Fonds managt eine Troika: Richard House, Head of Emerging Market Debt, Barrie Whitman, Head of High Yields, und David Oliphant, Head of Credits. Von Staatsanleihen über High Yields bis Investment-Grade-Bonds reicht somit die Expertise des Management-Teams.

Investiert wird aber vorwiegend in Anleihen, die von Unternehmen in den Schwellenländern herausgegeben werden oder von Firmen, die einen Großteil ihrer Geschäfte in den Emerging Markets abwickeln.

„Der Markt für Unternehmensanleihen wird sich weiter entwickeln, um die wachsende Zahl der lokalen Konsumenten zu finanzieren. Investoren bekommen einen deutlichen Mehrwert gegenüber Staatsanleihen“, sagt House.

Werner Kolitsch, Head of Germany and Austria bei Threadneedle, geht von einem kräftigen Absatz des neuen Produkts aus.

Für das Management zahlen Anleger jährlich 1,5 Prozent Verwaltungsgebühr. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.