Anzeige
26. Oktober 2011, 12:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börse: Investorenvertrauen steigt kräftig

Unter Anlegern kehrt der Optimismus zurück. Der von der State Street Corporation, Boston, ermittelte Investor Confidence Index steigt verglichen mit dem Vormonat von 90,0 auf 96,7 Zähler.

Buy-sell-ausverkauf-chart-127x150 in Börse: Investorenvertrauen steigt kräftigDie Begeisterung fällt rund um den Globus allerdings nicht einheitlich aus. Für das Plus waren die Regionen Nordamerika und Europa verantwortlich. Dagegen verschlechterte sich die Lage in Asien um 1,8 Zähler.

Der State Street Investor Confidence Index wurde von dem Harvard-Professor Kenneth Froot und Paul O’Connell von State Street Associates entwickelt und misst das Anlegerverhalten nicht per Umfrage, sondern anhand tatsächlicher Käufe und Verkäufe.

Je größer der Portfolioanteil von Aktien ausfällt, desto größer wird auch die Risikobereitschaft beziehungsweise das Vertrauen der Anleger eingeschätzt.

Froot zu den neuesten Ergebnissen: „Schlagzeilen und Nachrichten sorgten zwar für deutliche Schwankungen in der Risikobereitschaft, insgesamt war jedoch ein Aufwärtstrend zu beobachten.”

Dieser machte sich vor allem in den USA bemerkbar: „Während im letzten Monat die Verbesserung des weltweiten Anlegervertrauens von Europa und Asien ausging, war in diesem Monat eine Stimmungsaufhellung unter den institutionellen Anlegern in Nordamerika zu verzeichnen“, erklärt O’Connell: „Eine nähere Betrachtung der Daten zeigt, dass die im August und Anfang September beobachtete Verkaufswelle bei Aktien aus den Schwellenländern nun abgeebbt ist und die Kapitalflüsse in risikoreichere Anlagen viel mehr eine neutrale bis vorsichtig positive Haltung zeigen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...