Ökoworld baut Research aus

Die Fondsgesellschaft Ökoworld, Luxemburg, hat Lena Keul und Sebastian Leins verpflichtet. Die beiden erweitern das Team von Dr. Karl-Heinz Brendgen, das sich um das hauseigene Nachhaltigkeitsresearch kümmert.

Lena Keul und Sebastian Leins, Ökoworld
Lena Keul und Sebastian Leins, Ökoworld

Wirtschaftswissenschaftler Leins war zuvor als Analyst beim Fonds-Shop Metzingen beschäftigt. Volkswirtin Keul hat unter anderem in Lateinamerika gearbeitet, wo sie im Bereich der Vergabe von Mikrokrediten und Fortbildungsprogrammen gearbeitet hat.

Ökoworld, Fondstochter des Hildener Finanzvertriebs Versiko, will nach eigener Darstellung eine vollständige Trennung von Asset Management und Sustainability Research. Das heißt, die Portfoliomanager dürfen ausschließlich in Titel investieren, die nach Prüfung vorab definierter sozialer, ethischer und ökologischer Kriterien für das jeweilige Anlageuniversum geeignet sind.

Für die Themenfonds Ökoworld Klima und Ökoworld Water for Life lässt sich das Team zusätzlich von einem wissenschaftlichen Fachbeirat unterstützen. (mr)

Foto: Ökoworld

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.