Anzeige
12. Oktober 2011, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rentenmarkt: Pessimismus übertrieben

Die negativen Erwartungen der Akteure an den Anleihemärkten sind nicht gerechtfertigt. Zu diesem Schluss kommt Tim Haywood, Investment Director bei der Fondsgesellschaft Gam.

The-german-angst-127x150 in Rentenmarkt: Pessimismus übertrieben„Der Pessimismus an den Finanzmärkten ist zu weit gegangen“, sagt Haywood, der den internationalen Rentenfonds Gam Star Dynamic Global Bond leitet. Manchmal löse bereits die Ankündigung eines weiteren politischen Treffens zur Lösung der Krise in der Eurozone heftige Kursbewegungen aus.

Für den Fondsmanager hat sich wenig geändert: “Es gibt viel Geld, das nur darauf wartet, investiert zu werden. Die Anleihenzinsen in einigen Ländern sind bereits negativ. Die Jagd nach den besten Positionen und die Rotation der Anlageklassen setzten sich fort.”  Der extreme Grad an Misstrauen in der Finanzbranche über den Sommer hinweg sei schlichtweg übertrieben und werde von vielen Menschen außerhalb der Industrie auch nicht geteilt.

Die bereits zu beobachtenden Folgen: Gold und Silber sind ebenso stark im Preis gefallen wie deutsche Mid Caps, trotz einer starken Zunahme der industriellen Produktion im Jahresvergleich. Haywood: “Die besten Anleihen im August und September seien langfristige Staatanleihen gewesen sowie solche aus Irland.”

Bei den Unternehmensanleihen weiten sich, trotz hoher Bargeldreserven vieler Unternehmen, die Zinsaufschläge. “Die Differenz zwischen diesen Spreads und den Cash-Reserven sei derzeit die zweithöchste innerhalb eines Jahrzehnts”, so Haywood. Seiner Einschätzung nach sind die tatsächlichen Zahlungsausfälle von Unternehmen seit 2008 geringer gewesen als befürchtet. (mr)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...