Anzeige
Anzeige
22. Dezember 2011, 10:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rohstoffe: Goldaktien vor Comeback

Der Goldsektor des Aktienmarktes kann im nächsten Jahr einen kräftigen Kurssprung hinlegen. Das prognostiziert Rohstoff-Experte Evy Hambro von der US-Fondsgesellschaft Blackrock.

Gold Goldaktien Geld GewinnDie Fundamentaldaten für Gold sind Hambros Meinung nach ermutigend. Auch die derzeit zu attraktiven Bewertungen gehandelten Aktien von Rohstoffunternehmen, insbesondere im Goldsektor, könnten im kommenden Jahr eine Neubewertung erfahren, so der Experte.

Der Portfoliomanager des BGF World Gold Fund und Co-Manager des BGF World Mining Fund weist auf die Diskrepanz zwischen der Performance von Gold und der Entwicklung von Goldaktien im Jahr 2011 hin: “In den vergangenen drei Jahren sind die Margen von Goldunternehmen um 219 Prozent gestiegen; der Preis des Edelmetalls selbst stieg um 114 Prozent. Die Aktienkurse von Goldunternehmen sind jedoch lediglich um 50 Prozent nach oben geklettert. Dies spricht für eine Entkoppelung der Position von Goldunternehmen und deren Aktienkursperformance.”

Gold-Nachfrage bleibt hoch

Weiter erklärt Hambro: „Der Aktienmarkt war 2011 insgesamt unter Druck, aber Bergbautitel weisen solide Gewinne und eine gute Cashflow-Generierung auf, was für die Anleger wiederum erhöhte Dividenden zur Folge haben könnte. Goldaktien erscheinen derzeit gegenüber dem physischen Edelmetall günstig bewertet: Das sollte derzeit definitiv zum Kaufen anregen. Im Jahr 2008 gab es eine ähnliche Situation, und Anleger, die damals diese Chance erkannten, wurden im folgenden Jahr dafür reichlich entschädigt.“

Und auch der Goldpreis selbst könne sich vor dem Hintergrund der Fundamentaldaten weiter auf hohem Niveau bewegen, so Hambro: „Wir erkennen eine zunehmende Nachfrage der Zentralbanken, die in den vergangenen paar Jahren eine Trendwende weg vom Verkauf ihrer Goldbestände vollzogen haben. In diesem Jahr haben sie bereits 349 Tonnen Gold gekauft – das ist ein Anstieg von 350 Prozent gegenüber 2010 und liegt über den Markterwartungen.“ Auch Schwellenmärkte, insbesondere Russland, Mexiko, Thailand und Südkorea kurbeln diese Nachfrage an. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...