Sarasin zieht in den Norden

Die deutsche Tochter der Schweizer Privatbank Sarasin, die Bank Sarasin AG, eröffnet zwei neue Standorte im Norden Deutschlands: Den Anfang macht im Januar 2012 eine Niederlassung in Hamburg, noch im Frühjahr folgt dann Hannover.

hamburg-shutt_38673625 Mit den Standorten Hamburg und Hannover wird die Bank Sarasin hierzulande in insgesamt sechs Städten präsent sein.

„Wir setzen damit unsere Wachstumsstrategie im deutschen Private-Banking-Markt fort“, sagt Frank Niehage, Vorsitzender des Vorstands der Bank Sarasin AG. Im Jahr 2008 hatte die Bank Sarasin die Vollbanklizenz erhalten. Zuletzt hat die Bank im Juni 2011 einen Standort in Köln eröffnet.

Andreas Brandt wird den neuen Bereich Norddeutschland leiten. Brandt kommt von der Credit Suisse Deutschland und war dort zuletzt Vorstandsvorsitzender.

„Mit der Eröffnung der neuen Niederlassungen erschliessen wir eine wichtige Wirtschaftsregion, die mir auch persönlich sehr am Herzen liegt“, erklärt Niehage.

Schwerpunkt der Tätigkeit der Bank Sarasin bildet die Beratung und Betreuung vermögender Privatkunden, institutioneller Anleger sowie Unternehmen. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.