Deutsche Bank: Ausblick vorsichtig

Die Prognose des Wirtschaftswachstums in Deutschland fällt bei der Deutschen Bank, Frankfurt, weiterhin vorsichtig aus. Es bestehen aber Chancen, dass die erwartenen 0,5 Prozent Plus übertroffen werden können.

Deutschlandflagge_onlineDie Researcher der Deutschen Bank erklären in ihrem aktuellen wirtschaftlichen Ausblick, dass die zuletzt schwächeren Wirtschaftsdaten wie Einkaufsmanagerindex, Industrieproduktion und Einzelhandel ihre insbesondere für das 1. Halbjahr vorsichtige Prognose unterstützen.

Arbeitsplätze und Tarifabschlüsse stimmen optimistisch

Dafür spricht auch der Jahresstart: Im Januar und Februar ging die Industrieproduktion im Vergleich zum Vorquartal um 1,2 Prozent zurück. Sogar bei einer Erholung im März und wahrscheinlichen Aufwärtskorrekturen im Einzelhandel sei die Prognose einer BIP-Stagnation im ersten Quartal noch relativ optimistisch.

In Bezug auf unsere Prognose eines BIP-Wachstums von einem halben Prozent für das Gesamtjahr sehen die Analysten „jedoch leichte Aufwärtsrisiken“. Diese resultierten vor allem aus dem Beschäftigungswachstum und den leicht über den Erwartungen liegenden Tarifabschlüssen, die zusammen die negativen Auswirkungen einer höheren Inflation mehr als ausgleichen können, heißt es. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.