Anzeige
19. November 2012, 11:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DB X-Trackers will direkt replizierende ETFs anbieten

DB X-Trackers, ETF-Anbieter der Deutschen Bank, will künftig auch ETFs anbieten, die Indizes direkt statt mit Derivaten abbilden. Geplant sind neue Indexfonds auf Dax, FTSE 100, S&P 500, Eurostoxx 50, Nikkei 225 sowie Eurostoxx 50 ex Financials.

ETFDiese sollen Ende 2012 beziehungsweise Anfang 2013 an den Börsen in Frankfurt, London und Mailand gelistet werden und sind durch die Kennzeichnung „DR“ im Fondsnamens gekennzeichnet. Bei der direkten Replikation kauft der ETF alle oder nahezu alle Wertpapiere, die im Index enthalten sind, um die Index-Performance wiederzugeben.

Thorsten Michalik, Leiter DB X-Trackers Deutsche Bank Exchange Traded Funds, sagt: „Da bestimmte Investorengruppen bei ETFs nicht nur Wert auf eine große Produktauswahl legen, sondern auch auf die angewendete Replikationsmethode, freuen wir uns darauf, diesen Anlegern mit den geplanten neuen ETFs ein attraktives Angebot vorstellen zu können.“

Und weiter: „Den Investoren die Auswahl der Replikationsmethode gemäß ihrer Präferenzen zu überlassen, wird für die nächsten Jahre ein wichtiger Baustein zum weiteren Ausbau unserer Position im ETF-Markt sein.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...