Nachhaltiger Mischfonds von WvF

Wilhelm von Finck Deutsche Family Office (WvF), Grasbrunn bei München, hat ein neues Angebot speziell für Stiftungen parat. Der WvF Performance und Sicherheit (DE000A1JSUZ4) soll nachhaltig investieren, das Kapital vor Kurseinbrüchen schützen und regelmäßige Auszahlungen leisten.

Schwein Sicherheit RegenschirmVorstand Stefan Freytag erklärt: „Langfristig orientierte Verwalter großer Vermögen suchen vor allem Anlageformen, die ihr Kapital nach Inflation erhalten und zugleich konstante Ausschüttungen bieten.“

Wilhelm von Finck Deutsche Family Office wird beim Managen des Fonds vom Wealth Management der Deutschen Bank unterstützt. Ziel der beiden Unternehmen ist es, einen Verlust von mehr als fünf Prozent zu vermeiden.

Freytag: „Nach Einschätzung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, der bei der Fondskonzeption eingebunden war, eignet sich das Produkt besonders für Stiftungen, da es sich unter anderem durch ein gutes Kosten- und Risikoprofil auszeichnet.“

Aktien mit maximal 30 Prozent im Portfolio

Ausschüttungen sind halbjährlich geplant. Die Anlagestrategie: Anleihen und Geldmarktanlagen machen 70 Prozent des Fondsvermögens aus. Der Anteil von Aktien und Themenfonds ist auf maximal 30 Prozent begrenzt.

Der Fonds will ökologische, soziale und ethische Anlagekriterien berücksichtigen. Die Gesellschaft Oekom Research soll dies umsetzen. Für Investoren mit großem Volumen bestehe die Möglichkeit, Mitglied im Anlageausschuss des neuen Fonds zu werden und damit direkten Zugang zum Fondsmanagement zu haben, so Freytag.

Die Mindestanlagesumme ist 500.000 Euro. Die Verwaltungs- und Depotvergütung beträgt jährlich 0,65 Prozent. Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen erhalten einen reduzierten Ausgabeaufschlag, der normalerweise bei bis zu drei Prozent liegt. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.