11. September 2012, 11:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds für Schwellenland-Bonds von Swiss & Global

Swiss & Global Asset Management bringt einen neuen Fonds für Schwellenlandanleihen. Mit dem JB Emerging Markets Corporate Bond Fund (LU0784392382) will die Schweizer Investmentgesellschaft Anlegern höhere Renditen als mit Unternehmensanleihen aus Industrieländern bieten.

Schwellenland-BondsDer Markt für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern hat nach Berechnungen von Swiss & Global mittlerweile einen Umfang von einer Billion US-Dollar. Er umfasst 38 Länder, zu denen unter anderem Brasilien, Russland, Hongkong und China zählen. Drei Viertel des Marktes entfallen auf Investment-Grade-Papiere. Das durchschnittliche Kreditrating liegt bei “BBB+”.

Zu den Faktoren der Bottom-up-Analyse zählen die Unternehmensstrategie, die Corporate Governance, die Aussichten für den Sektor, die Struktur der Anleihen und die Kreditkonditionen. Länder-, Branchen- und Emittentengewichtungen sowie die Entscheidungen über die Duration und die Positionierung auf der Kurve beruhen auf absoluten und relativen Bewertungsanalysen.

Fondsmnager sind Enzo Puntillo, Dorthe Fredsgaard Nielsen und Tania Minella.
Puntillo, Leiter des Bereichs Fixed Income Emerging Markets, erklärt: “Schwellenländer sind die unbestrittenen Motoren des globalen Wachstums, und Unternehmen aus Schwellenländern profitieren von starken gesamtwirtschaftlichen Fundamentaldaten, einem niedrigen Fremdkapitalanteil, politischen Reformen und Konsumwachstum. Dieser Fonds eignet sich für Anleger, die nach einer Diversifikation zum herkömmlichen Universum festverzinslicher Unternehmensanleihen suchen.”

Seine Benchmark ist der JPM Corporate Emerging Markets Bond Index Diversified. Die Verwaltungsgebühr beträgt 1,20 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...