DB X-Trackers mit neuem Japan-ETF

Die Deutsche Asset & Wealth Management, Frankfurt, startet über ihre ETF-Abteilung DB X-Trackers den „DB X-Trackers Nikkei 225 ETF“ (LU0839027447) an der Deutschen Börse. Der neue Indexfonds vom Vermögensverwalter der Deutschen Bank soll direkt in Japans Aktienmarkt investieren.

„Damit bekommen Anleger einfachen und liquiden Zugang zum japanischen Aktienmarkt. Japan zählt zu den größten Industrienationen und verfügt über einen der liquidesten Aktienmärkte der Welt“, sagt Thorsten Michalik, Head Passive Global Client Group bei Deutsche Asset & Wealth Management.

Erstmals will X-Trackers den Index direkt abbilden

Durch die Auflage des Nikkei 225 Ucits ETF (DR) können Anleger ab sofort wählen, ob sie die Entwicklung des japanischen Aktienmarktes über einen direkt oder indirekt replizierenden ETF abbilden wollen. Ein bereits 2007 aufgelegter ETF von DB X-Trackers auf den Index MSCI Japan erledigt dies mit Hilfe von Derivaten, ohne direkt in japanische Aktien zu investieren.

Der Index Nikkei 225 bildet die Wertentwicklung von 225 repräsentativen Aktien der Tokyo Stock Exchange First Section ab: „Über den ETF, der den Index abbildet, können Anleger mit nur einer Order breit gestreut in große und mittelgroße japanische Aktien investieren“, so Michalik.

Der Indexfonds kostet 0,5 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.