Efama: Fondsabsatz in Europa legt zu

Nach den jüngsten Zahlen des europäischen Fondsverbands Efama sind im Juli netto 36 Milliarden Euro in Investmentfonds, die den europäischen Ucits-Regularien entsprechen, eingezahlt worden.

Allerdings mussten die Fondsanbieter laut Efama im Monat davor europaweit Abflüsse in Höhe von 65 Milliarden Euro hinnehmen.

Zuflüsse in allen Klassen

Sämtliche Anlageklassen konnten der Statistik zufolge zulegen: Rentenfonds etwa sammelten sechs Milliarden Euro zusätzlich ein. Am meisten legten Aktienfonds zu, in die 14 Milliarden Euro eingezahlt wurden. Gemischte Fonds konnten netto Anteile für neun Milliarden Euro an den Anleger bringen.

Bernard Delbecque, Director of Economics and Research bei Efama, erklärt: „Die Nachfrage der Investoren ist von guten Wirtschaftsdaten und Signalen der Notenbanken, die lockere Geldpolitik weiterzuführen, gefördert worden.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.