Anzeige
25. Juli 2013, 10:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity: Häusermarkt stärkt US-Wirtschaft

Der US-Häusermarkt wächst wieder kräftig. Das stärkt nach Meinung von Experten wie Fidelity-Fondsmanager Adrian Brass das Verbrauchervertrauen und damit die US-Wirtschaft als Ganzes.

FidelityZum Hintergrund: Die Zahl der verkauften Häuser in den USA ist im Juni auf ein Fünfjahreshoch und um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit übertrifft die Erholung des Immobiliensektors sogar noch die positiven Erwartungen der Volkswirte.

Adrian Brass, Manager des Fidelity America Fund, erklärt: “Der anhaltende Aufwärtstrend am US-Immobilienmarkt ist für den Konsum in Amerika von zentraler Bedeutung. Denn ein Aufschwung am Häusermarkt wirkt sich dank steigender Immobilienpreise nicht nur positiv auf das Vermögen der Amerikaner aus, sondern mit anziehender Bautätigkeit auch auf die Beschäftigungszahlen im Land. In den USA ist der private Konsum seit jeher die wichtigste Triebfeder der Wirtschaft.”

“Amerikanische Aktien zurück an die Spitze”

In den letzten fünf Jahren sei das Verbrauchervertrauen zwar sukzessive zurückgekehrt. “So hoch wie vor dem Abschwung ist es aber noch lange nicht. Vielleicht auch wegen der im Schnitt um zwei Prozent höheren Einkommenssteuer, die Anfang des Jahres in Kraft getreten ist. Umso wichtiger sind positive konsumrelevante Entwicklungen wie die am Häusermarkt, um das Verbrauchervertrauen weiter zu stärken”, so Brass.

Den amerikanischen Unternehmen attestiert der Fondsmanger eine wieder solide Finanzkraft und “viel Kapital auf der hohen Kante”. Mit wachsendem Vertrauen sollte daher auch ein Anstieg der Investitionstätigkeit einhergehen, sagt Brass.

Und weiter: “Längerfristig betrachtet, steigt mit einer nachhaltigen Konjunkturerholung in den USA auch die Aussicht auf einen Führungswechsel an den globalen Aktienmärkten. Amerika ist jetzt gut positioniert, um wieder den Stab von den Schwellenländern zu übernehmen und auf Sicht der nächsten Jahre die besten Aktienrenditen zu erwirtschaften.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...