Universal-Investment und Xaia schließen Fonds für neue Investments

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal-Investment und der Münchener Asset Manager Xaia Investment schließen den gemeinsamen Fonds Xaia Credit Debt Capital wegen des großen Fondsvolumens. Die Ausgabe neuer Anteilscheine ist vorübergehend eingestellt.

Der Grund: Das Fondsvolumen hat sich seit Anfang des Jahres von 243 Millionen Euro auf aktuell über 750 Millionen Euro mehr als verdreifacht.

Hohe Renditen sichern

„Die Investitionsstrategie ist jedoch nicht beliebig skalierbar, sondern investiert gezielt in am Markt auftretende Sondersituationen in der Kapitalstruktur“, teilen die Gesellschaften mit. Und weiter: „Durch weitere Mittelzuflüsse würde die Investitionsquote mittelfristig auf ein zu geringes Niveau absinken, die Schließung des Fonds soll ein Verwässern des Ertrags zu Lasten der bestehenden Investoren vermeiden.“

Es handelt sich bereits um den dritten Publikumsfonds von Xaia, der für Neuanlagen geschlossen wird. Eine Wiederöffnung des Fonds wird mittelfristig angestrebt, heißt es. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.