Vermögensverwalter optimistisch

Die Mehrheit der Vermögensverwalter erwartet im August hierzulande steigende Aktienkurse. In einer Umfrage der DAB-Bank äußerten sich knapp zwei Drittel zuversichtlich für den weiteren Kursverlauf am deutschen Aktienmarkt.

Bulle und Bär vor der Deutschen Börse in Frankfurt.

Rund 23 Prozent der Befragten gehen von einer Stagnation aus, während nur 15 Prozent mit fallenden Kursen rechnen.

Börsen leiden unter politischer Eskalation

Im Juli haben die Aktienkurse nachgegeben. Matthias Goldbach vom Stuttgarter Vermögensverwalter Sand und Schott sagt: „Die Unruhen in Israel, der Ukraine oder im Irak hinterließen auch am Aktienmarkt ihre Spuren. Vor allem die europäischen Märkte mussten teils erhebliche Kursverluste hinnehmen. Erinnerungen an die europäischen Bankenkrise wurden wach.“

In den USA werde dagegen wieder über Zinserhöhungen diskutiert, die US-Arbeitslosenquote sei rückläufig und die Inflation bewegten sich im Zielkorridor der Notenbank, fasst der Investmentexperte zusammen: „Der US-Markt honoriert die Stärke seiner Wirtschaft. An der Großwetterlage hat sich somit nichts verändert. Die Zinsen sind niedrig, die Alternativen rar. Somit werden wir wahrscheinlich noch einen weiter funktionierenden Aktienmarkt sehen, allerdings mit diversen Rückschlägen und damit verbundenen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten.“ (mr)

Foto: Shuttertsock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.