Anzeige
28. Oktober 2014, 11:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Candriam erwartet Übernahmewelle

Ein Fusions- und Übernahmeboom steht aus Sicht des Asset Managers Candriam bevor. Daher sei nun die Zeit für Merger-Arbitrage-Strategien gekommen, meinen die Experten.

Candriam

“In Europa und den USA wurden 2014 bereits 1.000 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 1.800 Milliarden US-Dollar bekanntgegeben. Und es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Fusions- und Übernahmewelle nachlässt”, sagt Edouard Petitcollot, Fondsmanager im Bereich Event Driven Risk Arbitrage.

“Bald wieder auf Vorkrisenniveau”

Und weiter: “2014 haben Fusionen und Übernahmen stark zugenommen – so sehr, dass das Volumen dieses Jahr wieder auf sein Vorkrisenniveau steigen könnte. Erklären lässt sich der Zuwachs mit der besseren Konjunktur und den Bemühungen der Unternehmen um höhere Umsätze. Sie wollen Werte schaffen und ihre Produktportfolios ausbauen.” Und in Zeiten niedriger Zinsen und einer anziehenden Konjunktur sei ein Wachstum durch Übernahmen oft schneller möglich als ein organisches.

Nach Einschätzung von Candriam haben die Unternehmen in Europa und den USA in den letzten Jahren hohe Kassenbestände aufgebaut, die sie jetzt für Übernahmen nutzen können: Im Januar 2014 lagen demnach die Barbestände von Unternehmen und Private-Equity-Firmen in Europa und Nordamerika bei geschätzten drei Billionen US-Dollar: “Besonders in finanzstarken Sektoren wie Gesundheit, Technologie und Energie kommt es zu einer Konsolidierung. Das Umfeld ist für Merger Arbitrage ideal.“

Übernahmekandidaten im Visier

Die Candriam-Experten gehen davon aus, dass die Aktienkurse von Übernahmekanditaten bei M&A-Geschäften regelmäßig und unabhängig vom Gesamtmarkt deutlich über die normale Notierung steigen. Das Fondsmanagement will nach eigenen Angaben für seine Investments solche Übernahmekandidaten finden und  die Differenz zwischen Kurs und Kaufpreis, die Kaufkraft und die strategische Perspektive des Käufers sowie die Wahrscheinlichkeit des erfolgreichen Abschlusses analysieren. Scheint die Übernahme sinnvoll und sicher, will das Fondsmanagement den Spread zwischen aktuellem Kurs und dem Kaufpreis im Fall der erfolgreichen Übernahme nutzen. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...