Anzeige
3. Juni 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Global Asset Management befürchtet Euroschwäche

Der Kurs der Europäischen Zentralbank (EZB) könnte zu einer Schwächung des Euro führen. Dieser Ansicht ist Adrian Owens, Fondsmanager des Gam Star Global Rates.

Euro in Global Asset Management befürchtet Euroschwäche

Stabilität des Euro gefährdet

“Mario Draghi und die EZB sehen den Euro mittlerweile insbesondere als politisches Instrument, und sie haben ihre Entschlossenheit, das Wachstum zu fördern, sehr deutlich gemacht”, erklärt der Währungsexperte. Den Märkten sei Draghis Ankündigung, “zu tun, was immer nötig ist”, noch gut in Erinnerung.

EZB unter Druck

Für gewöhnlich hätte die Politik wenig Einfluss auf die Entscheidungen der Zentralbank. “Doch zurzeit wird die EZB vor allem von den Peripheriestaaten unter Druck gesetzt, die Dinge in Europa in Bewegung zu bringen”, so Owens. Zugleich verbesserten sich die Bedingungen für einen starken US-Dollar.

Der Fondsmanager erwartet deshalb, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar abwerten wird. Zurzeit blickten die Märkte mit Spannung auf eine mögliche Veränderung der Geldpolitik der EZB. Auf kurze Sicht seien eine weitere Absenkung des Reposatzes um zehn bis fünfzehn Basispunkte und ein negativer Einlagenzins eingepreist.

Stabilisierende Maßnahmen notwendig

Von der Bank of Japan erwartet Owens dagegen momentan weniger. Die Zentralbank zeige sich überzeugt, ihr Inflationsziel zu erreichen. “Allerdings steigt das Risiko, dass Anlagevermögen aus Japan abgezogen wird, was sich negativ auf den Yen auswirken könnte”, schätzt der Fondsmanager. Im Vereinigten Königreich würden die Mitglieder des Monetary Policy Committee nicht müde, die Notwendigkeit stabilisierender Maßnahmen zu betonen. “Dadurch könnte die britische Wirtschaft etwas an Schwung verlieren”, so Owen.

Zurzeit setzt der Manager beim Pfund daher auf eine Abwertung, vor allem gegenüber dem US-Dollar und dem Mexikanischen Peso.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...